Muss ich mich arbeitslos melden wenn ich nach 2 Wochen meine Ausbildung abgebrochen habe?

11 Antworten

Ja, das ist absolut ratsam.  Du kannst deine Ausbildung ja fristlos kündigen, daher sollte es bei einer guten Begründung ( zu ungeschickt, Gesundheitsprobleme, mieses Arbeitsklima---) ohne Sperrzeit abgehen. 

Du musst dich melden, wenn du Kindergeld, Alg2 und/oder Förderung für Ausbildung brauchst. Ebenso ist deine Krankenversicherung betroffen. Die sollte auch informiert werden. 

Es  ist besser sich arbeitslos  und ausbildungs suchend  zu meiden den selbst wen du weiterhin   krankenversichert über dei  Familie wärst kannst du auch dort  Adressen zum bewerben bekommen! Onhe Ausbildung und unter 18 muss  du zb auch in die berufschule das die sc schulpflichtig so erst  mit 18 endet!Also würde sich das Amt sowieso bei dir dann melden!

Ja weil du sobst eine sperrzeit bekommst weil du ja was von dem amt möchtest, nicht sie von dir. Da gibt es geregelte gesetze mit eelchen ich selbst schon konfrontiert wurde. Sag am besten immer wenn du weißt das du arbeitslos wirst, dort an. Denn dann hast du keine probleme und kriegst geregelt dein Geld. Tipp: man muss nur auf jobangebote mit rechtshinweis auf der rückseite anrufen :-)

Nein, das mußt Du nicht. Allerdings haben wir hier in der BRD Krankenkassen-Pflicht. Schau mal nach, was es für Dich zutrifft und ob Du zurück in die Familienversicherung kannst.

https://bw.aok.de/inhalt/familienversicherung-6/

Wenn du keine Krankenversicherung brauchst kannst du es sein lassen ;-)

Wäre aber nicht empfehlenswert.

Gibt aber noch andere Efekte. Ein unterhaltszahler ist jetzt nicht mehr unterhaltspflichtig isnofern du volljährig bist, denn du kannst selbst für deinen unterhalt sorgen wenn du keine Ausbildung machst.

Was möchtest Du wissen?