Muß ich meiner Tochter das Kindergeld auszahlen?

23 Antworten

also ich bin auch 18 und bekomm mein kindergeld von meiner mutter. meine schwester auch (16). zahlen allerdings auch das meiste selbst, sei es das reiten, handyrechnungen oder tierfutter. alles, was eben "für uns" ist... allerdings bekommt sie auch noch unterhalt, und der geht natürlich an sie... lg, unfixedgirl

Ja, wenn Ihr reiten könnt, dann seit Ihr ja nicht arm von Eurem Elternhaus. Lies mal die eigentliche Frage. Was die Mutter da schreibt von Verzicht...

Nein, müsst ihr nicht. Wenn eure Tochter bei euch lebt, ist dies überhaupt nicht notwendig. Kindergeld steht immer dem zu, der das Kind versorgt, in dem Falle euch. Einzige Ausnahme, wo das Kind Anspruch auf das Kindergeld hat, ist die, dass es einen eigenen Hausstand hat, und dann zahlt die Kindergeldkasse auch direkt an das Kind.

LG

Wieselchen

Na das ging ja superschnell.viele lieben Dank für die schnellen Antworten.Ich tippe mit einem Finger,bin heute hier zum ersten mal und noch der absolute Anfänger,in Sachen PC.Vielen vielen Dank!

@Maja99

herzlich willkommen

@Maja99

Klar, immer wieder gerne.

LG

Wieselchen

Wenn Deine Tochter kein anderes Einkommen hat, dann soll sie von den 145 Euro ihren monatlichen Bedarf, wie Kleidung, Pille, Ausgehen etc. bestreiten und ihr sorgt nur für die Grundversorgung. Verpflegung und Unterkunft. Es muss aber deutlich gemacht werden, wenn das Geld alle ist, dass es dann nichts mehr obendrauf gibt. Alle Extras, die ihr bisher bezahlt habt, dann von ihr bestritten werden müssen. Es muss ihr klar sein, dass sie mit dem Geld den ganzen Monat auskommen muss und es nicht zum "verprassen" gedacht ist. Sollte sie das nicht einsehen, dann rechnet ihr vor, was ihr außer Unterkunft und Verpflegung zurzeit für sie ausgebt, dass diese Summe 145 Euro übersteigt. Was bekommt sie zurzeit an Taschengeld? LG TawaGirl

nach meinem verständnis ist das kindergeld dazu geschaffen worden, um die eltern finanziell bei den kosten für ihren nachwuchs zu entlasten. wenn eine 18-jährige, also volljährige tochter sich noch voll von den eltern unterhalten läßt und nichts zum haushalt beiträgt, gehört dieses geld nach meiner ansicht den eltern. das müßte richtig sein. bekommen würde sie es nur, wenn sie die eltern nichts mehr kostet. dann wäre es auch gerechtfertigt.

Das Geld ist für Eure Tochter..... Sie wohnt bei Euch, isst, badet u.s.w.. Ihr müßt Ihr das auszahlen, wenn Sie eine eigene Wohnung hat. In meinem Fall wertet die Arge das Kindergeld meiner Tochter als Miete für das Zimmer, das Sie bei mir hat. Sie hat aber auch ein Zimmer in einer anderen Stadt. Solange Tochter die Füße unter Euerm Tisch hat, verwaltet Ihr das Geld. L.G.

Es stimmt nicht, dass das Kindergeld für das kind sei. Kindergeld ist eine Familienförderung und steht damit der Familie bzw. dem Haushalt zu.
Kindergeld ist ein blöder Name, besser wäre wohl "Familienentlastungsgeld".

Was möchtest Du wissen?