muss ich meinen sohn bis 25 wirklich bei mir wohnen lassen

18 Antworten

Wenn er sein eigenes Einkommen hat, dann seid ihr nicht mehr verpflichtet, ihn bei euch wohnen zu lassen.

http://www.tacheles-sozialhilfe.de/aktuelles/2006/unterhaltspflicht.html
also, ganz sicher bin ich mir nicht! Evtl. hat er, wenn er erwerbslos ist doch noch unterhaltsansprüche. Aber wenn ihr kein Einkommen habt und noch zwei weitere, unterhaltspflichtig Kinder dürfte euch nichts passieren. Aber wene dich vorsichtshalber mal ans Jugendamt. die müssten doch genau Bescheid wissen. Ich würde aber schon mal damit anfangen, ihm keine Wäsche mehr zu waschen, die Küchentür abzuschließen u.ä. Wenn er bei euch wohen will, hat er auch seinen Beitrag zu leisten.Punkt.Ist so!

Nein du bist eigenltich nur verpflichtet ihn bei der wohnen zu lassen solange er unter 18 ist, kein eigens Einkommen hat oder sich in einer Ausbildung befindet. Du kannst ihn aber beruhigt vor die Türe setzen!! Er soll mal selbständig und erwachsen werden. Was will er er hat ein eigenes einkommen!

Wenn er selbst seine Wohnung bezahlen kann, spricht nichts dagegen, warum er nicht ausziehen sollte.

Diese Grenze von 25 Jahren betrifft nur die, bei denen die Eltern unterhaltsverpflichtet wären, weil der Betreffende kein eigenes Einkommen hat. In dem Fall will sich das Sozialamt die Kosten ersparen . Da bei Euch eher das Gegenteil der Fall ist, kann er sich durchaus eine Wohnung suchen, oder er "muss" seinen Beitrag leisten.

Traurig...er hat Jahrelang von seinen Eltern bekommen... und jetzt in der Not zu geizig um was abzugeben... Ich würde ihm ein Ultimatum setzen, ein letztes und vorher überlegt den "Rausschmiss" planen, damit er merkt ihr meint es ernst.

Was möchtest Du wissen?