Muss ich meinem Arbeitgeber den Schaden der durch eine Falschbetankung enstanden ist ersetzen.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich rate dir einen anwalt zu hilfe zu nehmen. du warst erfüllungsgehilfe deines chef's d.h. du hast in seinem auftrag gehandelt und da können auch fehler passieren. ich hatte mal einen ähnlichen fall und der wurde über die betriebshaftpflich von der firma abgewickelt bzw. vermögensschaden der kfz

Die private Haftpflichtversicherung kommt für Schäden im beruflichen Bereich nicht auf. Sie heißt private Haftpflichtversicherung. Hier musst du in deinen Arbeitsvertrag gucken wie es geregelt ist wenn du als Arbeitnehmer dem Arbeitgeber einen Schaden zufügst. Eine Rechtsschutzversicherung mit Einschluss Beruf wäre hier gut. Dann kannst du einen Anwalt einschalten. Du hast nicht vorsätzlich gehandelt sondern grob fahrlässig. Für Schadenersatz an Arbeitgeber gibt es finanzielle Grenzen. Befrage ruhig einen Anwalt für Arbeitsrecht

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die Schuld liegt natürlich bei Dir. Versuch es über die Versicherung.

Was möchtest Du wissen?