Muss ich meine Fahrerkarte regelmäßig auslesen lassen?

4 Antworten

Es macht Sinn, die Karte so oft als möglich auslesen zu lassen, da im Falle einer Betriebsprüfung somit auf "viele" Datensätze zurückgegriffen werden kann und nicht nur auf evtl. 12 Datensätze.

Zur Erklärung: Eine Kontrollbehörde fordert in der Regel für einen bestimmten Zeitraum -meistens 6 Wochen- die Daten aus dem digitalen Tachographen an.

Habe ich jetzt nur alle 28 Tage die Karte ausgelesen, so habe ich übers Jahr verteilt etwa 13 Datensätze, Wenn ich Pech habe und der Prüftermin so ungünstig liegt, kann es sein, dass ich somit der Prüfbehörde bis zu drei Datensätze übergeben muss.

Lese ich intervallmässig die Karte jede Woche aus, oder gar täglich, so habe ich die Möglichkeit die entsprechenden Datensätze zu filtern.

Die Fahrerkarte muss nach spätestens 28 Tagen ausgelesen werden. Dazu wird ein Gerät mit der dazugehörigen Software benötigt. Außerdem muss der Massespeicher des Kontrollgerätes spätestens alle 3 Monate ausgelesen werden. Dazu muss ein Gerät im Fahrzeug angeschlossen werden, während das Auslesen der Karte außerhalb des LKW's vonstatten geht. Bei uns ist es so, daß der Fahrer am Ende der Woche seine Karte bei Arbeitsende in das exterene Gerät einführt, um es auslesen zu lassen. Dann hat man einen festen Rythmus und muss nicht immer schauen, ob die 28 Tage schon um sind.

Ja auf jeden Fall. Dies sollte in der Regel dein Chef machen. Er überträgt die Daten mittels eines Lesegerätes. Ich kann dir aber leider nicht sagen in welchen Zeitintervallen sie ausgelesen werden muss.Unsere Mitarbeiter geben die Karte monatlich ab.

Du musst die Fahrerkarte alle 28 Tage archivieren lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du die Karte gebraucht hast, oder nicht.

In der Regel übernimmt dein Disponent, oder dein Chef, oder wer anderes, der sich darum kümmert diese Aufgabe.

Was möchtest Du wissen?