Muss ich jeden Tag zusätzlich Überstunden machen?

5 Antworten

Du hast diese Frage doch vor einigen Stunden so ähnlich schon einmal gestellt und auch Antworten bekommen.

Du bist Deinem Arbeitgeber verpflichtet, den vertraglich vereinbarten Arbeitsbedingungen nachzukommen. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenn Überstunden nicht bezahlt werden und es auch keinen Freizeitausgleich gibt, musst Du weder Deine Pause kürzen noch früher kommen oder später gehen (Es sei denn, es gibt eine Vereinbarung über z.B. 10 Ü-Stunden die mit dem Gehalt abgegolten sind).

Deine Arbeitskollegen sind nicht Deine Vorgesetzten und können Dir keine Anweisungen zu Überstunden geben. 

Es ist eine Sache, wenn man mal ein paar Minuten länger bleibt um noch etwas fertig zu machen. Das kannst Du aber selbst entscheiden.

Du bist nicht verpflichtet, länger zu bleiben. Wenn das Deine Kollegen machen, sind sie selbst schuld.

Angenommen, Du hättest ein Kind, könntest Du eh nicht länger arbeiten.

Die Arbeit läuft nicht weg.

Ist es denn nicht selbstverständlich das man auch mal überstunden macht, man kann ja nicht jeden Tag xx Uhr gehen nur weils im Vertrag steht, ich meine ich persönlich bleibe so lange bis ich alles erledigt hab.

Nein, ist es nicht. Recht ist Recht, da kannst du als arbeitender Ritter aus dem Mittelalter eezählen, was du willst. Bestens, wenn noch dazukommt, dass man die Überstunden nicht ausgeglichen bekommt. 😅

*erzählen

ja okay, wusste nicht das du die Überstunden NICHT bezahlt kriegst

sorry dachte du wärst der Fragesteller, natürlich müssen Überstunden bezahlt werden

wen du deine tages std voll hast ende und nach hause

wenn die meinen länger machen zu müßen sollen die doch

werden überstunden bezahlt oder in gleidzeit gerechnet also das du ein tag mal frei hast ?

Was arbeitest du denn?

Was möchtest Du wissen?