Muss ich für eine nicht erbrachte Leistung Lohnkosten zahlen?

5 Antworten

Wenn du die Firma beauftragt hast, dann bist du für erbrachte Leistungen zur Zahlung verpflichtet.

Würde man das mit mir machen, dass ich 6 Tage Urlaub nehmen muss, weil der Heizungsbauer immer wieder die vereinbarten Termine absagte, dann würde der von mir über einen Anwalt eine gesalzene Rechnung bekommen.

Wenn der Heizungsbauer Teile falsch bestellt und er versucht diese erfolglos einzubauen, dann hat er kein Recht auf die ihm entstandenen Lohnkosten dir eine Rechnung zu stellen. Dann gehen alle anfallenden Kosten zu seinen Lasten.

Da eine Inkassofirma einzuschalten ist eine Frechheit.Ich würde die Rechnung der Inkassofirma nicht bezahlen und es darauf ankommen lassen.

6 mal vereinbarte Termine abzusagen, damit kommt der Heizungsbauer bei keinem Gericht durch.

übergebe es ein ra. dann bist du die nutzlose -schreiberei los, rs.vers. übernimmt es sowieso @stelari hat es sehr gut erklärt, was inkasso betr.

Insbesondere in Anbetracht der Vorgeschichte müssen Sie für die nicht erbrachte Leistung nicht bezahlen, obwohl man das sonst bei einem Vertragsverhäktnis duchaus anders sehen würde. Falls die Firma Zicken macht, würde ich mich bei der entsprechenden Innung beschweren. Handwerksfirmen unterliegen der Schilchtungspflicht der Innung. Der kunde ist daran jedoch nicht gebunden und ist durch die kostenfreie Einschaltung der Innung nicht in seiner Freiheit des Rechtswegs eingeschänkt.

Du hast einen Auftrag erteilt und nun musst du auch bereits erbrachte Leistungen bezahlen - eben auch die Vorbereitung für diese Arbeiten. Alledrings sollte man diese Rechnung dann genau prüfen.

Das Inkassoschreiben würde ich darufhin ignorieren, wenn darin Inkassogebühren aufgeführt sind - diese sind regelmäßig nicht zulässig weil nicht berechtigt (§ 254 BGB Schadensminderungspflicht). Inkassogebühren sind nur dann zulässig, wenn das Inkasso einen Titel vom Gläubiger erworben hat.

Die Rechnung nicht bezahlen. Wenn ein Mahnbescheid kommt, müsst Ihr widersprechen. Er wird sich überlegen, ob er Euch verklagt.

Was möchtest Du wissen?