Muss ich für ein Motorrad einen Parkschein bezahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Motorradfahrer hast Du das Recht einen kompletten Parkplatz zu nutzen und dafür musst Du dann auch zahlen. In den meisten Städten ist es aber kein Problem, wenn Du Dein Bike auf einem breiten Bürgersteig abstellst. Meist stehen an solchen Stellen auch schon andere Motorräder. Aber Vorsicht, es gibt auch Städte, die das nicht dulden. Ich hörte vor einigen Jahren mal, dass wohl Paderborn oder Bielefeld dafür Knöllchen verteilen. Ob das stimmt und heute noch Gültigkeit hat weiß ich nicht, da ich dort nicht wohne.

die StVO gibt zum thema motorrad und parkschein absolut nichts her. hintergrund dürfte sein, dass ein einspuriges fahrzeug "irgendwo dazwischen" ja auch keinen ganzen parkplatz benötigt-Sofern du also nicht mit seitenwagen unterwegs bist, stelle den apparat einfach irgendwo an die seite, achte aber darauf, dass niemand am ausparken gehindert wird, sonst kostet es vorstehende teile wie blinker oder spiegel.

Ja, Du mußt einen Parkschein haben. Und wenn er dann weg ist, ist es Dein Risiko und Dein Pech.

Ja toll, wie bitter wäre denn das? :D

@Fiffinono

Ich gebe zu - das wäre genauso (sagen wir mal) doof, wie das Motorrad auf einem kostenpflichtigen Parkplatz abzustellen...

Aber so ist es nun mal Vorschrift. Wenn es da steht, muß man auch dafür bezahlen.

In Trier gibt es extra um nicht die Parkgebühren zu verlieren, Motorradparkplätze warscheinlich um "falsch" abgestellte schön aufschreiben zu können!

Streng genommen wird das Motorrad rechtlich genauso behandelt, wie ein Auto. Das Parken "wo es keinen stört" wird in Deutschland bisher geduldet.

Es gab Städte (z.B. Köln), die wollten das abschaffen; aufgrunddessen kamen dann an einem verkaufsoffenen Samstag ganz früh ganz viele Motorradfahrer, haben legal(!) die Parkplätze in Beschlag genommen und sich das Chaos der Parkplatzsucher angeguckt. Seitdem wird es wieder geduldet. Einen Rechtsanspruch darauf hat man allerdings nicht.

Man darf übrigens (die Urteile ergingen gerade) sein Kraftrad in eine per Schild für KFZ gesperrte Straße schieben und dort abstellen, sofern keine anderslautende Beschilderung dort steht.

Was möchtest Du wissen?