Muss ich die notar kosten übernehmen, wenn ich als Verkäufer den termin absage?

4 Antworten

der notar schickt die kosten erst mal an den käufer, aber wenn ich der käufer wäre, würde ich dich schon darauf verklagen

Ok
Ich wollte noch dazu schreiben
Wir haben es einem immo beauftragt zu verkaufen.
Er hat einen Termin mit dem Notar vereinbart.
Schriftliche termin bestätigigung oder vom immo haben wir nichts.
Also haben wir nirgends unterschrieben.
Es ging immer übers email.

Wir haben es einem immo beauftragt zu verkaufen.

Was ist denn ein "immo"?

Er hat einen Termin mit dem Notar vereinbart.

Warum hat er das? Hat einen Käufer gefunden? Und das zu dem Preis, den Ihr ausgemacht habt? Dann habt ihr nicht nur das Notarproblem. Dann könnte es sein, dass der "immo" seine Provision will (falls er zum Beispiel ein Makler ist), und das, ohne dass er das Ding nun wirklich verkauft hat. Und auch der Käufer könnte Geld von Euch fordern wollen als Schadenersatz. Wenn er den nachweisen kann, dann wird es richtig teuer.

Also haben wir nirgends unterschrieben.

Aber sicher doch einen Vertrag mit dem "immo", oder?

Du bist verpflichtet die Kosten für den Vorvertrag zu übernehmen. Das sind etwa 1200€. Normalerweise stellt der Notar diesen kostenlos aus, weil man den ja braucht um zur Bank zu gehen. Jedoch, wenn man danach dann das Haus doch plötzlich nicht will muss man für diese Arbeit aufkommen.

Hallo Paulina42, das mit dem Betrag ist so nicht ganz richtig. Die Gebühr wird mithilfe des Kaufpreises ermittelt beim Notar. Ist der Kaufpreis relativ niedrig, gibt es einen geringeren Betrag als wenn es ein sehr hoher Kaufpreis wäre.

LG

Ich hab ja auch „ etwa“ geschrieben

Du hast den Makler beauftragt das Haus zu verkaufen und den Notartermin zu vereinbaren. Also bist du auch für die bisher entstanden Kosten zuständig.

Schuldner ist der, der bestellt. Einen nicht passenden Termin kann man verschieben, einen anderen Notar aussuchen> die Verantwortung hast du dem Makler übertragen, also würdest du die volle Gebühr zahlen, je nachdem, ob der Notar bereits einen Entwurf erstellt hat. Hast du dem Makler „Universalvollmacht“ erteilt, muss der Notar dir auch keinen Entwurf senden, dann solltest du dich beim Makler informieren.

Willst du nicht mehr verkaufen> bezahlst du Makler und Notar.

Was möchtest Du wissen?