Muss ich der Schule sagen, wer gestorben ist?

5 Antworten

Nun mal langsam. Es gibt in Deutschland eine Schulpflicht mit entsprechenden Regelungen. Nach deinen Angaben könnte ehrlich gesagt jeder x-beliebige Schüler eine x-beliebige Anzeige nehmen und behaupten, das wäre der Vater der besten Freundin, und man müsste zu der Beerdigung.

Mit der unfreundlichen Bemerkung, die du hoffentlich nur hier bei uns in das Netz stellst, (geht niemanden was an) wirst du weder Verständnis noch die für dich wichtige Beurlaubung bekommen. Gehe doch mal mit deinem Anliegen zu dem Vertrauenslehrer - denn ein nein hast du ja bereits von dem Klassenlehrer bekommen. Andrerseits hast du ihm deine persönliche Situation noch nicht geschildert . Ich nehme an, du hast unverbindlich angefragt. Ob du jetzt damit zum Vertrauenslehrer oder zum Lehrer nochmal gehst, musst du entscheiden.

Eventuell musst du bei der Beerdigung fernbleiben, aber du könntest eventuell später dazukommen? Und noch eines, ich bin sicher, deine Freundin hat Verständnis. Sage ihr, was du unternommen hast, um die Beurlaubung zu bekommen. (z.B. hier Frage ins netz stellen). Ich würde als beste Freundin selbstverständlich das akzeptieren.

Der soll sich mal nicht so anstellen! Sag einfach eine mir sehr nahestehende Person. Was ja nicht mal gelogen wäre.

Unbedingt lügen aber solltest Du, wenn Dich jemand fragt, ob Du sechs Richtige im Lotto hattest und es stimmt tatsächlich. Dann geh' eher hin und kauf Dir ein paar Billig-Jeans bei KIK und wasch Dir die Haare nur selten.

Sorry, du soltest keinen daumen hoch bekommen eher ein negativ.

Ich finde das schön, dass du deiner Freundin beistehen willst. Wenn du dies ehrlich kommunizierst, hast du gute Chancen, dass es bewilligt wird. Bei uns gibt es für solche Fälle Jokertage. Wenn ihr dies nicht habt, kannst du vielleicht einen Vorschlag machen, wann und wie du das Verpasste nachholen kannst. Den Lehrern geht es ja nicht darum, stur auf einer Regel zu beharren. Es geht darum, sicher zu stellen, dass ihr die Schule ernst nehmt und nicht einfach schwänzt. Wenn du zeigst, dass du die Leistung zeigen willst und wenn du sonst nicht wegen Lappalien gefehlt hast, werden sie dir wohl entgegen kommen.

...sowas nur bei Nahen verwandten beurlaubt werden darf.... der nächste will freihaben weil vom Onkel des Nachbarn dessen Schildkröte das zeitliche gesegnet . Macht schon Sinn sich auf die nächste Verwandtschaft zu beschränken

Dein Lehrer hat recht, ist nur für Eltern, Großeltern und vielleicht noch Onkel und Tante, Cousin und Cousine.

Was möchtest Du wissen?