Muss ich den Finanzbeamten in mein Wohnhaus lassen?

5 Antworten

Jap, musst du. Er guckt sich aber nur deine Büroräume an. Falls das gleichzeitig deine Wohnräume sind, Pech gehabt.

Wenn du ihm das Büro und den Lagerraum zeigst, was nicht zufällig auch gleichzeitig deine Küche ist, ist doch alles in Butter.

Danke für die promte Auskunft! Is ja zum Ko...

Ja! Das Finanzamt kann sich auch den Zutritt in sehr unangenehmer Weise erzwingen! Behandeln Sie den Prüfer in Ihrem eigenen wohlverstandenen Interesse höflich und entgegenkommend!

Aber neiiiiin. Jeder kann doch 29 Zimmer in der Steuererklärung angeben und noch 4 Nebenwohnsitze im nichteuropäischen Ausland. Ausserdem 11 Kinder in verschiedenen Ländern und den 5er BMW als gewerblich genutztes Transportfahrzeug. Den Beamten, der darüber entscheidet ob meine Steuergelder verschwendet werden, geht das natürlich nen S C H E I S S an...

Ich glaub, Du brauchst mal ne Faustan. ;)

Grundsätzlich ja. Allerdings steht ihm nur der Zutritt zu den gewerblich genutzten und in der Steuererklärung angegebenen Räumen zu. Reine Wohnräume, die nicht von der Steuer abgesetzt werden sollen, gehen das Finanzamt absolut nichts an und sind tabu!

Wenn du von zu Hause arbeitest musst du ihn reinlassen, weil das gleichzeitig zu deiner Wohnung auch dein Betrieb ist.

Was möchtest Du wissen?