Muss ich das Geld was ich bekommen habe an Jobcenter zurückzahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du dir denn mal den § 104 SGB - X durchgelesen,dann wüsstest du auch warum sie diese Forderung geltend gemacht haben ?

Es standen dir vorrangig andere Leistungen zu,du hast aber eine Vorleistung vom Jobcenter von 165 € pro Monat bekommen,weil du sonst deinen Bedarf nach dem SGB - ll hättest nicht decken können.

Da du aber dann diese vorrangige Leistung nachgezahlt bekommen hast,steht dem Jobcenter nun diese erbrachte Vorleistung wieder zu.

Du bekommst dann nur den Rest überwiesen,denn du hast 184 € Kindergeld pro Monat und hast nur 165 € vom Jobcenter bekommen,demnach sollten dann 19 € pro Monat von der Nachzahlung an dich gehen.

Weil ich es nicht verstanden habe, bin ich ja hier.

Also heißt es im Prinzip : Wenn man eine Aufstockung zum ALG 1 beantragt, muss man das das Geld zurückzahlen, wenn man Geld hat.

@celoptimal

Du musst es nur zurück zahlen,weil dir vor dieser ALG - 2 Aufstockung andere Leistungen vorrangig zugestanden haben,in der Zeit in dem du diese Aufstockung bekommen hast !

Hätte dir keine Bafög - und Kindergeld Nachzahlung zugestanden,dann hättest du auch nichts zurück zahlen müssen.

@isomatte

Danke dir für deinen Stern und wünsche dir noch ein frohes neues Jahr 2015 !

Das scheint mir so vollkommen korrekt zu sein, Du hast vom Amt 165 Euro pro Monat Aufstockung erhalten, weil dein Einkommen zu gering war. Wenn du fuer die gleiche Zeit Bafoeg und oder Kindergeld erhalten hast, wenn auch nachtraeglich erst ausbezahlt, dann zaehlt ja beides zu deinem Einkommen des Monats dazu und daher hat dir gar keine Aufstockung mehr zugestanden, wenn Bafoeg und oder Kindergeld in Hoehe von 165 Euro oder mehr in der Zeit zugestanden haben. Das kannst du ja Monat fuer Monat nachrechnen.

Kindergeld wird als Einkommen auf die Leistungen vom Amt angerechnet. Das gleiche gilt für BAFÖG. Das Amt hat also ein Recht auf Rückforderung, weil Dir zuviel ALG I gezahlt wurde.

Ich habe in der Zeit aber kein Kindergeld bekommen. ALG 1 habe ich vom Arbeitsamt gekommt das waren so 480€ und halt die Aufstockung vom Jobcenter von 165€

@celoptimal

Du hast doch aber eine Nachzahlung vom Kindergeld fuer diese Zeit bekommen, oder wie?

Wenn nicht, dann hast du wohl versaeumt, es zu beantragen und das Jobcenter hat nur festgestellt, dass du den Anspruch hast? Dann solltest du das Kindergeld aber schleunigst nachtraeglich beantragen, wenn ein Anspruch bestand, das geht ja auch rueckwirkend. Versteh dann aber nicht, wieso man Aufstockung beantragt und bewilligt bekommt, wenn man Kindergeldanspruch hat, den aber nicht wahrnimmt.

@celoptimal

Das Amz hat aber festgestellt dass Du ANSPRUCH darauf hattest aufs Kindergeld. Das ist eine vorrangige Leistung. Du musst das Schreiben vom Amt nun bei der Kindergeldkasse einreichen und das Geld rückwirkend beantragen. Dann sind die 780 Euro Rückzahlung ausgeglichen

@beast

Hat man eigentlich Anspruch auf Kindergeld wenn man Arbeitslos ist ?

@celoptimal

ja bis zu Deinem 21. Lebensjahr

Bafög bzw. Kindergeld sind Einnahmen, die angerechnet werden.

ich würds weiter telefonisch versuchen an deiner Stelle, bevor du hier ne Falschinformation bekommst.

Da geht einfach keiner ran seit Stunden... Ich kenn das auch nicht anders von denen.

@celoptimal

In manchen Bundesländern ist heute Feiertag.

Was möchtest Du wissen?