Muss ich bei der ING DIBA eine bestimmte Summe pro Monat einzahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin seit über 20 Jahren Kunde bei der ING-DiBa. Habe dort ein Giro .-und ein sog. Extrakonto.

Bei mir hat die Bank noch nie einen festen monatlichen Geldeingang auf das Girokonto gefordert. Wenn es mal 100.--€ sind, dann mal 500.--€ ist im Grunde egal.

Bei dieser Bank hat man schon einige Vorteile, die wären:

Kostenlose Kontoführung. VISA und EC Karte kostenlos. Auch bei Verlust bekommt man die Karten wieder kostenlos.

Man kann quasi an allen Geldautomaten Geld abheben, ohne dass Gebühren anfallen.

Neu ist bei der ING-DiBa seit kurzem, dass dann Gebühren bei Geldabhebungen anfallen, wenn der Betrag den man über den Geldautomaten abholt, unter 50.--€ ist. Diese Gebühr ( 2,50 €) entfällt, wenn das Konto weniger als 50.--€ ausweist und man z.B. 30.--€ abheben will.

Online Banking ist zu empfehlen. Man kann aber auch Überweisungen mittels Datenträger ausführen lassen. Dann kostet die Überweisung 2,50 € .

Gleiches gilt, wenn man z. B. Umbuchungen von Giro.-auf das Extrakonto oder umgekehrt telefonisch veranlasst. Da fallen dann auch 2,50 € an. Diese Regelungen sind neu. Bis vor wenigen Monaten war das alles kostenlos.

Deshalb ist Online Banking empfehlenswert, weil keine Kosten anfallen.

Auch im Ausland ist Geldabheben kein Problem und war bislang gebührenfrei.

Wie sieht es aus, wenn man einen größeren Geldbetrag benötigt ? Dann ist es am besten, wenn man sich das Geld auf ein Konto überweisen lässt, so man ein Konto bei einer Filialbank hat. Dann kann man sich das Geld dort auszahlen lassen.

Ansonsten wird dieser gewünschte Betrag bei einer Bank zur Abholung bereitgestellt. Das kann aber bedeuten, dass man da einige Kilometer bis zu dieser Bank fahren muss, um das Geld abzuholen. Die ING-DiBa gibt in solchen Fällen bekannt, wo man da hinfahren muss, um sein Geld abzuholen.

Tatsache ist, dass man übers Jahr gesehen, doch einige Euros an Gebühren bei dieser Direktbank im Vergleich zu einer Filialbank spart. Alleine schon die Kontoführungsgebühren spart man. Filialbanken verlange Geld für die EC und VISA Karte, auch dieses Geld spart man bei der ING-DiBa.

Kontostand kann man zu jeder Tages und Nachtzeit bei der ING-DiBa kostenlos abrufen. Kontoauszüge bekommt man monatlich per Post zugesandt.

Hat man Fragen, so bekommt man kompetente Auskünfte am Telefon.

Man spart sich auch die Fahrten zu Filialbanken. Alles kann man telefonisch mit der Bank abklären.

Bin mit dieser Bank absolut zufrieden.

Da musst Du schauen, wie die aktuellen Bedingungen sind. Früher hatten die ein Konto, das war kostenlos ohne Bedingungen. Ist aber geändert worden. Für Jugendliche könnte es das noch geben ohne bestimmten Geldeingang. Ansonsten hab ich was von 1200 Euro mtl im Kopf.

Einfach schnell anrufen, dann bist Du sicher.

Hallo

Es sollte auf jeden Fall ab und an Geld eingehen. Ich habe auch einmal ein zweites Konto geführt, aber da ich ewig nichts einbezahlt habe, wurde es irgendwann gekündigt. Macht auch keinen Sinn ein Konto zu haben aber nie etwas einzuzahlen

Was möchtest Du wissen?