Muss ich auf das Auto warten?

5 Antworten

Ein Verkehrsteilnehmer auf einer öffentlichen Straße (dazu gehört auch ein Fußgänger auf einem Fußweg) hat grundsätzlich Vorrang/Vorfahrt vor einem Verkehrsteilnehmer der aus einem Parkplatz herausfahren will. Im Einzelfall kann es natürlich nett, sein, den Autofahrer mit einem Handzeichen herausfahren zu lassen.

§10 StVO lautet:

Wer aus einem Grundstück, aus einer Fußgängerzone (Zeichen 242.1 und 242.2), aus einem verkehrsberuhigten Bereich (Zeichen 325.1 und 325.2) auf die Straße oder von anderen Straßenteilen oder über einen abgesenkten Bordstein hinweg auf die Fahrbahn einfahren oder vom Fahrbahnrand anfahren will, hat sich dabei so zu verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen. [...]

Anders gesagt, der Fußgänger ist nicht wartepflichtig. Er darf dich aber auch nicht behindern, z.B. durch dauerhaftes Blockieren der Auffahrt.

Ich verstehe die Frage so, dass er der Fußgänger ist, und der andere das Auto. Insofern müsste deine Antwort laufen "Du darfst ihn nicht behindern (...)"

@abenhard17

Ich habe in meiner Antwort beide Seiten abgedeckt. Von daher ist es uninteressant was du verstehst.

@Schnarchix

der Fußgänger ist nicht wartepflichtig. Er darf dich aber auch nicht behindern

Inwiefern sind dort "beide Seiten abgedeckt"? Du nahmst fälschlicherweise an, der Fragesteller sei der Autofahrer. Dem ist allerdings nicht so. Das wollte ich nur richtigstellen.

Das Auto muss warten. Bringt dir halt nichts, wenn du drunter liegst. Aber erstens haben Fußgänger Vorrang und zweitens muss jemand, der aus einer Ausfahrt kommt, eben warten, bis er rausfahren kann, da gilt dann auch kein rechts-vor-links.

erstens haben Fußgänger Vorrang

Nicht generell, auch wenn das viele zu glauben scheinen.

Theoretisch und gesetzlich hast du als Fußgänger auf dem Fußweg Vorrang.

Praktisch ist es besser, wenn du dein Gehirn benützt und zuerst die Situation genauer betrachtest. Was hilft dir der Vorrang, wenn du vom Fahrer nicht bemerkt wirst und er dich verletzt?

Ich bin eine Zeit lang Lastwagen und Kleinbus gefahren, sehr rücksichtsvoll und auf Sicherheit bedacht. Aber wirklich nur durch sehr viel Glück und den 6. Sinn ist es nie zu einem Unfall mit Personen gekommen.

Es ist grauenhaft, wie dumm sich Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer häufig verhalten. Wer mit dem Fahrer keinen Sichtkontakt hat, muss annehmen, dass er nicht gesehen wird!

Es würde mir nie in den Sinn kommen, hinter ein zurücksetzendes Fahrzeug zu gehen oder zu fahren.

Im "toten Winkel" direkt hinter, neben oder vor einem LKW oder Bus wird ein Kind, Fußgänger oder Radfahrer nicht gesehen. Leider machen sich das zu viele Leute nicht bewusst und verunfallen lebensgefährlich.

https://www.youtube.com/watch?v=Fo1TM56CTDw ... 2 kleine lebensrettende Videos.

Trainiert bitte die Kinder, damit sie nicht unter die Räder kommen! Rettet Leben.

Lieben Gruss mary

Ich verstehe es richtig, das Auto muss zunächst den Fußweg queren, um auf die Fahrbahn zu gelangen? Dann hat das Auto auf dich zu warten.

Was möchtest Du wissen?