Muss ich arbeiten trotz Krankschreibung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen Verlust der Unfallversicherung oder Krankenversicherung verlierst Du nicht wenn Du früher als auf der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung steht wieder zur Arbeit gehst. Aber das solltest Du nur machen wenn Du es Dir wirklich zutraust. So wie Du die Angelegenheit geschildert hast gehe ich davon aus, dass der Unfall am Donnerstag war, das würde dann für den Arbeitgeber Sinn machen, da es ein nichtmeldepflichtiger Arbeitsunfall ist wenn Du ab Mintag wieder arbeitest und Dein Arbeitgeber dann nicht hochgestuft wird. Aber Du hast eine Arbeitsbefreiung und kannst nicht zur Arbeitsaufnahme gezwungen werden.

Du musst nicht arbeiten gehen, lass dich nicht einschüchtern! Sollte dich dein Chef zu irgendetwas zwingen wollen sofort zum Anwalt und ihm zeigen das man als Arbeiter auch Rechte hat und er nicht machen kann was er möchte!

Wenn du krank geschrieben bist musst du nicht arbeiten. Lasse dich nicht verunsichern.

Der Arzt schreibt nicht aus Laune heraus ein Attest, das müsste ihr Arbeitgeber auch wissen.

Bleiben sie auf jedenfall während der Zeit des Attests zu Hause und ruhen sie sich aus. Folgeerkrankungen können sehr ernst und belastbar für den Körper sein.

Ihrem Chef geht es vermutlich nur um seinen Profit und lassen sie sich keinesfalls mit Aussagen wie " Stell dich nicht so an" oder sonstige überreden.

Ich wünsche eine gute Besserung und hoffe das sie einen besseren Arbeitgeber finden werden.

LG

Wenn du krank geschrieben bist, brauchst du selbstverständlich nicht arbeiten.

Was möchtest Du wissen?