Muss ich Anwaltsrechnung meiner Mieter zahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, die RA-Kosten des Mieters musst du nicht bezahlen. Es bestand keine Notwendigkeit zur Einschaltung des Anwalts. Es gibt Mieter wie auch Vermieter, die wegen jeder Kleinigkeit sofort einen Anwalt bemühen obwohl sie sehr gut selbst an Hand der Gesetze und der Rechtsprechung das jeweilige Problem lösen könnten.

Danke albatros, so sehe ich es eigentlich auch, unnötige Kosten sollten vermieden werden.

Es ist nun einmal so,das Sie durch Ihre Zustimmung die Renovierung Durchführen zu lassen,die Schuld praktisch Eingestanden haben,für den Schimmel verantwortlich zu sein . Ich muss Ihnen da leider Sagen ( Das ist meine Meinung ) das Sie durch Ihr Verhalten den Anwalt Ihrer Mieter zahlen müssen . Sie hätten durch einen Unabhängigen Gutachter erst einmal klären müssen,wie der Schimmel entstanden ist,kann ja auch am Lüften gelegen haben.Da hätten Ihre Mieter die Renovierung zahlen müssen und Ihren Anwalt noch dazu !

Hallo isomatte, vielen Dank für deine Antwort. Ist das jetzt nur deine persönliche Meinung oder juristisch fundiert? Ich habe schon oft festgestellt, dass das eigene Rechtsempfinden nicht mit dem geltenden Recht übereinstimmt. Auch ich bin nicht für den Schimmel verantwortlich, sondern das Haus wurde am Hang gebaut, ist irgendwo Wasser eingedrungen.

@Trablenko

Ja wenn Du das wusstest mit dem Wasser,kann ich es jetzt Verstehen ! Ist aber nun mal Dein Haus und Du musst halt auch für solche Schäden aufkommen . Das mit dem Anwalt von Deinen Mietern,war von denen vielleicht ein wenig Voreilig.ich bin nun mal kein Rechtsanwalt,aber ich würde sagen,wenn Deine Mieter schriftlich haben das sie Dich Aufgefordert haben den Schaden zu beheben und Du die Fristsetzung nicht Eingehalten hast und sie sich dann einen Anwalt nehmen müsstest Du die Kosten tragen. ( Aber wie gesagt,das ist nur meine Meinung : ich würde mir vom Anwalt einen Rat holen,das ist Sicherer,aber billiger als gleich normal 600 Euro zu zahlen !

@isomatte

Hallo Isomatte, ich glaube, ich komme der Sache näher. Der Schaden ist nicht von den Mietern verursacht, folglich bin ich dafür zuständig. Das habe ich ja auch finanziell erledigt. Aber die Mieter haben eben versäumt, den Mietmangel schriftlich darzulegen und mir in einem solchen Brief eine angemessene Frist zur Behebung des Schadens einzuräumen. Sie sind im Prinzip gleich zum Anwalt gelaufen. Wer bestellt zahlt. Jetzt muss ich das nur noch dem Anwalt erklären.

@Trablenko

RICHTIG - VIEL - GLÜCK !!!

Ich würde mir Rat beim Vermeiterverein wie z.B. Haus & Grund holen. Der Jahresbeitrag ist gestaffelt nach Anzahl der Wohnungen.

Soweit ich dasin Erinnerung habe liegt derPreis bei bis zu 8 Wohnungen unter 100 €/Jahr.

Dort können Sie in Erfahrung bringen,ob Sie etwas gegen die Rechnung des Anwalts machen können.

Danke johnny, das werde ich jetzt auch tun. Ich will mich absichern.

An sich ist das kein Intressenkonflikt, und Du könntest die Anwaltskosten auf diesen Mieter abwälzen. Gegen einen geschäftstüchtigen Anwalt ist nichts einzuwenden, solange es Vorteile bringt.

Was möchtest Du wissen?