Muss ich als ALG1 Empfänger jede Arbeit durch Agentur für Arbeit annehmen?

5 Antworten

Du musst dich zumindest auf jedes zumutbares Stellenangebot bewerben, wenn es deinen körperlichen und geistigen Fähigkeiten entspricht, es sei denn du hast einen wichtigen Grund, den du dann auch belegen können müsstest.

Gib im Internet mal ein ,, Zumutbare Beschäftigung ALG - 1 " , da kannst du nachlesen wann du etwas ablehnen könntest ohne das es eine Sperre deines ALG - 1 geben darf, bezieht sich jetzt nur aufs Einkommen.

§ 140 SGB - lll

Im Prinzip musst Du jeden Job annehmen. Aber nicht sinnlos unter allem. Schon aber in Bereichen, die Du kennst.

Ansonsten droht Sanktion.

Ich hab Päda und Englisch studiert, bin Bürokauffrau, hab eine Jugendherberge mit 30 Angestellten geleitet, päd. Programme entwickelt und geleitet.

Und davor mal in einem (guten!!) Callcenter gearbeitet, direkt nach Uni. Bis zur Teamleitung und Backoffice. Lange her.

Rat mal, was für Jobvorschläge ich kriegte.. nur unterster Level= reine Telefonie CC

Ich hab mich immer beworben .. und mir meine Jobs selber gesucht. (immer erfolgreich. Mal ehrlich: lieber 6 Monate befristet als Kauffrau mit vernünftigem Gehalt als Callcenter über Zeitarbeit für damalsnicht mal 1400€ Vollzeit)

Alg1 ist nicht Sanktionierbar und man muss nicht jeden Job annehmen. So kann man z.b. in den ersten 3 Monaten jeden Job ablehnen, der mehr als 30% weniger Lohn hat, wie der alte Job. Und je weiter das Alg1 vorranschreitet umso weniger Lohn darf es sein. Und auch bei der Jobwahl muss man nicht alles annehmen, man kann danach gehen, was man gelernt oder davor gemacht hat oder auch, wenn man sich umorientieren möchte nach etwas anderem suchen.

Und auch das AA darf einem nichts anderes Anbieten, wie das was man selber möchte und gemacht hat.

Erst das Jobcenter kann einem jeden zumutbaren und auch fremden Job anbieten, für Mindestlohn.

Sofort nicht, das wird auch so schnell nicht passieren. Sanktionen gibts erst bei ALG2. (Hartz 4.) bis es soweit ist das dauert, also ruhigbleiben und schon mal kucken obs nicht woanders was gibt.

Fachleute werden gesucht hab ich gehört. Halte Daumen.

Ich werde so machen. Danke:)

Nein. Nicht bei ALG1 auch Finanziell mußt du keine Arbeit annehmen, die viel schlechter Bezahlt wird, wie deine alte(höchstens 30%) , zumindest am Anfang nicht.

Aber je näher es dem Ende deines ALG1 Anspruches geht, umso mehr Grenzen fallen.

Spätestens wenn du in ALG2 rutscht, mußt du jede Arbeit aufnehmen, die zumutbar ist.

Du kannst ach Vorschläge ablehnen. Dann aber müssen sie gut begründet sein.

Ich denke sie werden auf jeden Fall versuchen  dich wieder im sozialen Bereich unterzubringen.

Was möchtest Du wissen?