Muss ein Praktikant (Jahrespraktikant) Geld bekommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist Verhandlungssache! Leider gibt es keinen Anspruch drauf!

das ist Verhandlungssache. Wenn du beweisen kannst, dass du die selben Arbeiten mit er selben Verantwortung übernimmst wie ein Festangestellter, also ALLE Pflichten hast di ein Festangestellter hat, dann kannst vor Gericht ziehen weil ein Praktikum z.b. eine andere Verantwortlichkeit haben muss. Es gab schon einen Präzidenzfall in dem ein AG 8 Monate Gehalt anchzahlen muss. Die Kehrseite ist allerdings, dass dann kein Betrieb mehr Praktikanten eine Stelle zur Verfügung stellt. Siúch dir einen Fachanwalt wenn dir da so wichtig ist

Nö. Ein Praktikum kann durchaus auch ohne "Gehalt" stattfinden. Es mag sein, dass ihr hier und da "Arbeit" verrichtet, die man dann als Angestellte nicht übernehmen muss, was aber nicht unbedingt heißt, dass es eine Arbeitserleichterung ist. Denn man muss immer aufpassen, was die Praktikanten so tun und letztendlich alles überprüfen, da man sonst selbst dran ist. Verantwortung übernehmt ihr sogesehen kaum, zum Teil gar nicht. Du hast vor Beginn deines Praktikums gewusst, dass du kein Geld dafür erhältst und hast dich damit auch einverstanden erklärt, ansonsten würdest du dort jetzt nicht als Praktikant arbeiten. Dementsprechend bist du selbst schuld, vielleicht hättest du auch irgendwo ein Praktikum machen können, wo du zumindest ein bisschen Geld bekommen hättest.

Man hat aber auch nicht ewig zeit sich eine Praktikumsstelle auszusuchen ich mache das ja paralell zur schule und finde es eine frechheit! selbst wenns nur 50€ wären aber nichts das ist echt krass

@chikaraokii

Ich verstehe nicht, warum du dich jetzt darüber aufregst, nachdem du wusstest, worauf du dich einlässt. Du wetterst doch jetzt auch nur drauf los, weil du gemerkt hast, dass es welche gibt, die etwas Geld dafür erhalten. Komisch, dass sie so eine Stelle erwischt haben.

@obihoernchen

Natürlich wettere ich gerade jetzt darauf los aber zurecht oder? vlt kann ich nichts daran ändern aber man darfs doch mal ansprechen

dich hats genauso erwischt wie mich....die zahlen mir hier auch nichts obwohl die das im bewerbungsgespräch sogar angesprochen hatten. hab es dann vor 2 tagen nochmal angefragt aber die chefsekretärin meinte das müsse sie die tage mal mit dem chef klären wiel sie jetzt zu sehr im stress wäre...ANGEBLICH !!

echt mist!

Was im Bewerbungssgespräch angesprochen wurde und was letztendlich vereinbart wurde sind zweierlei Dinge. Es geht hauptsächlich darum, was im Vertrag vereinbart wurde.

Nein, dein Arbeigeber ist dazu nicht verpflichtet. Ich hätte zudem nicht gedacht das du der einzige bist der kein Geld bekommen, hätte da doch deutlich mehr erwartet. Da momentan eher der Trend dazu neigt Praktikanten nicht auszubezahlen.

Auch wenn ich es bei einem Jahrespraktikum für angebracht halte.

Du kannst deinen Vorgesetzten ruhig mal darauf ansprechen. Aber platz nicht sofort damit raus dass du das nicht fair findest und deine Klassenkameraden bekommen alle was...

Ja habe schon mal Nachgefragt aber mir wude nur gesagt:" Das haben wir noch nie gemacht!" schon mist

@chikaraokii

Vielleicht solltest du dich später erstmal richtig erkundigen, bevor du irgendetwas startest, dann bleiben dir solche Enttäuschungen auch weitgehendst erspart. Alles Gute für deine Zukunft

Was möchtest Du wissen?