Muß ein Haustier Haftpflicht versichert werden?

5 Antworten

Bei einem MUSS kommt es immer auf die Tierart an. Nicht für jedes Tier MUSS eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Aber für alle Tiere wie z. B. Hunde (unabhängig von Rasse und Größe), Katzen, Perde, Esel (vierbeinig wohlgemerkt), die Dritten gegenüber Schaden anrichten können, SOLLTE eine Versicherung abgeschlossen werden.

Katzen sind in der Privathaftpflicht mit drin.

@Kabark

Das wußte ich nicht. Danke für den Hinweis.

Auf jeden Fall versichern (außer vielleicht beim besagten Goldhamster)! Speziell bei allen Tieren, die nicht nur im Haus sind sondern auch draußen - die können z.B. einen Autounfall verursachen, falls sie über die Straße rennen, und schon wird es sehr sehr teuer... Im Zweifelsfall auch bei der Haftpflicht klären, welche Tiere dabei sind und welche nicht.

ich hab mal was davon gehört, dass hunde über eine hundehaftpflicht versichert werden müssen. bei pferden gibts glaube ich auch eine spezielle haftpflicht. der rest läuft soweit ich weiß über die privathaftpflicht.

vielleicht nicht unbeding ein Goldhamster :-)), aber stell Dir vor Dein Hund beißt jemanden und der kann seinen Beruf nicht mehr ausüben... dann springt die Versicherung ein. Alle Tiere, die anderen Schaden zufügen können, sollten haftpflichtversichert werden.

So pauschal würde ich hier keine Leistungsversprechen geben ;-)

Wenn es darum geht, ob eine VersicherungsPFLICHT (wie beim Auto z. B.)für Haustiere besteht, ist die Antwort: Nein! Es empfiehlt sich nur, Tiere, wie die besagten Hunde, Pferde ect zu versichern, da man sonst im Schadensfall tief in die Tasche greifen muß.Gruß :)

Was möchtest Du wissen?