Muss ein Gerichtsvollzieher Ratenzahlung akzeptiere?

4 Antworten

Der Gerichtsvollzieher wird schon froh sein, wenn er überhaupt etwas Geld beim Schuldner bekommen kann. Und wenn der ihm noch eine Ratenzahlung (in vernünftiger Höhe !!!) anbietet, ist er sicherlich ganz happy. Sollte allerdings nur eine oder zwei Raten bezahlt werden, kann der Gerichtsvollzieher auch ziemlich sauer werden und pfänden.

Der glaübiger darf das selber entscheiden ,da es entgültig sein geld ist was der Gerichtsvollzieher einzieht . meistens liegt es im Ermessen des glübigers überhaubt Geld zu bekommen ,aber nein er ist nicht verpflichtet Ratenzahlung zu akzeptieren Lg

Der Gläubiger kann bereits im Zwangsvollstreckungsantrag einer Ratenzahlung ausdrücklich zustimmen oder sie eben ausschließen.

Nur ein Tipp: der Einziehung von Teilbeträgen sollte man dennoch zustimmen! Es könnte ja auch sein, dass der Schuldner einen Großteil der Forderung begleichen kann und nur ein paar € fehlen.

Er muß nicht akzeptieren.

Was möchtest Du wissen?