Muss ein Anbau immer direkt sein.?

2 Antworten

Ja, das würde gehen, macht aber meist keinen Sinn, da man besser die Garage auf die Grenze stellt, da man hierfür die Unterschrift des Nachbarn nicht braucht, solange diese privilegiert ist.

Das stimmt. Hier geht es aber nicht um die Garage, sondern weil ich das Haus nicht direkt mit dem Haus verbinden will. Soviel ich weiß, müssen auch Häuser auf dem eigenen Grundstück, einen Abstand von 6 m haben,eine Garage hätte höchstens 3 m.

@Magdalena08

Es wird kompliziert...

Soll das 2. Haus eine eigene Haustüre (mit eigener Hausnummer) haben? Das würde ansonsten ohne eine Teilung der Parzellen nicht genehmigt werden.

Um was geht es dir denn genau?

@pharao1961

Eine eigene Haustür schon, eine eigene HausNr. braucht es nicht.

An meinem Haus würde ich gerne ein kleines anbauen.Ich kann das Grundstück leider nicht bis zum Ende nutzen. Darum meine Frage, ob es mit einer Garage dazwischen auch angebaut werden kann, dann würde ich 3 m sparen. Wenn ich das Haus freistehend bauen würde, müsste ich 6 m Abstand halten. Verwehren könnte mir das Bauamt den Bau nicht, es liegt eine Vereinigungsbaulast darauf. Und solange ich zum Nachbar genügend Platz einhalte und die Grundflächenzahl nicht überschreite, müsste es klappen.

@Magdalena08

Das sollte so schon funktionieren, aber das Haus bekommt GANZ SICHER eine weitere Hausnummer, wenn es 2 Eingänge gibt.

Hallo,

wenn es nicht das bestehende Geäude erweitert, ist es kein Anbau.

Was möchtest Du wissen?