Muss die Versicherung die Kosten über den Kostenvoranschlag zurückzahlen?

5 Antworten

Die Kosten für den Kostenvoranschlag werden nicht von der Versicherung beglichen. Da in der Vergangenheit viele nur einen Kostenvoranschlag bei den Firmen eingefordert haben, ohne nachher die Reparatur auch dort durchführen zu lassen, erheben Firmen im Regelfall eine Kostenumlage für den Kostenvoranschlag, der bei der Reparatur in dem Hause normalerweise verrechnet wird.

Ich gehe mal davon aus, dass Du das Laptop dort hast reparieren lassen wo Du auch den Kostenvoanschlag her hast. Dann sollte die Werkstatt die Kosten des Kostenvoranschlages von der Rechnung abziehen. Wenn Du woanders hingegangen bist, Pech gehabt.

Es ist dieselbe Stelle, also müsste ich das Geld von denen kriegen ? Toll, ich denke kaum, dass die mir das zurückzahlen.

wenn er repariert ist ist der schaden behoben und du kannst keine weiteren ansprüche an die versicherung stellen lg malli

also in so einem fall hatt man 2 möglichkeiten einmal abrechnung über kostenvoranschlag! du reichst einen kostenvoranschlag bei der versicherung ein die zahlen dir die kohle abzuglich mwst. aus und fertig! oder du lässt das teil reparieren und bekommst die komplette reperatur bezahlt. lg malli

die Reparatur ist bezahlt aber was ist mit den 59 Euro ?

Mit einer allgemeinen Antwort kann man diese Frage nicht beantworten !!!! Da es sich hierbei um einen Haftpflichtschaden handelt ist hier das so geliebte Kleingedruckte gefragt. Eine vereinbarte Haftpflichtversicherung reguliert berechtigte Schäden, wehrt unberechtigte Schäden ab. Zumindest sollte diese das tun. Wie man jedoch oft sieht ist man aufgrund der AHB und der BHB schlechter versichert als man meint. Aus diesem Grunde sollte man das Kleingedruckte lesen bevor man einen Vertrag unterschreibt.
Mein Rat: Schreibe an die Versicherung mit der Bitte der Kostenübernahme zur Schadensermittlung. Sollte in Deinem eigenen Haftpflichtvertrag eine Forderungsausfalldeckung vereinbart sein, so kannst Du dies Deinem Versicherer melden. Im Grunde genommen bleibt eine begründete Forderung gegen Deine Schwester als Schadensverursacher lt. § 823 BGB bestehen.

Was möchtest Du wissen?