Muss die Polizei anonymen Hinweisen nachgehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selbstverständlich nehmen die das ernst! Red aber doch bitte zuerst mit Deinen Eltern.

Welcher Polizist bekommt einen richterlichen Durchsuchungsbeschluß aufgrund eines anonymen Hinweises? Falls so etwas in Deutschland möglich ist, gib mir bitte Bescheid, damit ich in einen demokratischen Staat auswandern kann!

@Still

Was hat Deine Frage mit meiner Aussage zutun?

  • btw, Danke fürs Sternchen, Houdina ;-*
@Morgrain

Du antwortest, dass die Polizei einen anonymen Hinweis auf Drogenkonsumenten ernst nimmt. Erstnehmen bedeutet in diesem Fall, dass die Wohnung zur Verfolgung einer Straftat betreten werden muß. Hierzu bedarf es einer richterlichen Anordnung. Diese wird bestimmt nicht aufgrund eines anonymen Hinweises erfolgen. Folglich wird die Polizei keinem anonymen Hinweis nachgehen. Falls doch, ist unsere Demokratie um 80 Jahre zurück gestellt!

@Still

Ich glaube, Du missverstehst den Fragesteller. Es ging eher darum, ob die Polizei einem Bürger bei seinen Sorgen glauben würde und Hinweisen nachgeht. Ernst nehmen hat direkt nichts mit einer Wohnungsdurchsuchung zutun, damit ist in erster Linie gemeint, dass die Polizei den Hinweis ernst nimmt.

@Morgrain

Dann könnte er auch lügen, wenn es ihm um keinerlei Maßnahmen ginge. Er schreibt aber "anonyme Hinweise gebe". Ich interpretiere das so, dass er ein Eingreifen der Polizei wünscht, das jedoch nicht zu ihm zurückverfolgt werden kann.

Warum anoym?

Wenn man was anzeigt, dann stehe man dazu, alles andere ist Denunziantentum, welches mehr als fragwürdig und zudem feige ist.

Darüber hinaus nein, muss sie nicht, kann sie nichtmal, denn weißt Du, zu gewissen Maßnahmen braucht es einen bekannten Zeugen, sonst geht da gar nichts.

Z.B. eine Wohnungsdurchsuchung. Diese darf rechtlich nur angeordnet werden, wenn Tatsachen existieren, welche eine Annahme rechtfertigen, um mal den entsprechenden Gesetzestext beliäufig zu zitieren.

Tatsachen - das sind keine Anonymmeldungen sondern gesicherte Aussagen gesicherter Zeugen, die dazu natürlich auch bekannt sein müssen. Wenn Du dann also anonym wirkst, dann ist das für den Papierkorb.

Also machs richtig und steh dazu oder lass es. Denn es geht nicht nach dem Motto, wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass.

Es würde nur anonym gehen, weil wenn ich mich dazu bekennen würde, dann wäre ich bei meinem Bruder komplett unten durch und müsste dazu noch an jeder Straßenecke damit rechnen, dass seine Kumpels mir auflauern und mich verprügeln (siehe andere Kommentare von mir). Ist viel kompliziert die Geschichte...

höchstwahrscheinlich wird die polizei dem hinweis nachgehen ;) rede aber lieber erst mal mit deinen eltern ;)

... ich sollte wohl erwähnen, dass ich 23 J. bin und mein Bruder 16. Ich wohne übergangsweise bis zum Studium, wieder bei meinem Geschwistern und meinem Stiefvater. Ich muss das also nicht mit meinen Eltern besprechen. Mich nervt nicht nur die Kifferei sondern auch die Tatsache, dass die jeden Tag den Kühlschrank plündern, die Wohnung verdrecken und ich denen hinterherräumen muss. Ich würg dem Typen auf jeden Fall eins rein und meld den der Polizei

@Sibannac

Es gilt die altes Weisheit: glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast!

Jeder Raucher kennt auch den Alibi-Raucher, der 95 Jahre alt und gesund ist. Jetzt sagt die Studie, dass der reine, Kiffer, der nie Alkohol trinkt oder raucht, in bestimmten Bereichen besser ist, als sein Mitschüler. Wow! Und daraus machst du einen Kreuzzug zur Legalisierung von Drogen an Schulen. Ja, ne, is klar!

hmm lass sie kiffen is doch auch nich so schlimm. Nur das schlimme daran ist das es heute so gut wie normal geworden ist zu kiffen und das es immer mehr kleine Kinder machen :S

Gegen das Kiffen kann ich nichts ausrichten, aber es nervt wenn die Bude total verräuchert ist und man wird so quasi gezwungen die Dämpfe einzuatmen und da steh ich nun mal nicht drauf. Wo lebst du eigentlich, dass du meinst kiffen wäre nicht schlimm?Auf so ne Scheiße kann man getrost verzichten

@Houdina

Auf welchem Planeten lebst du eigentlich, dass du sicher sein kannst es wäre so schädlich für dich? Informier dich mal bitte, bevor du sowas verbreitest^^

Anonym wird nichts unternommen und das ist auch gut so!

Das Denunziantentum wurde 1945 abgechafft. In der DDR allerdings erst 1989.

Was möchtest Du wissen?