Muss die Frau (Mutter) Unterhalt an den Mann (Vater) zahlen?

5 Antworten

Das alleinige Sorgerecht kann man nicht dem anderen Elternteil "überlassen". Aber das spielt für den Unterhalt auch keine Rolle. Der Vater kann aber beim Familiengericht einen Antrag auf das alleinige Sorgerecht stellen und die Mutter stimmt dem zu - eine einfache Angelegenheit und so bekommt der Vater das alleinige Sorgerecht.

Bei dieser Konstellation sind aber zwei Dinge getrennt voneinander zu betrachten: Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt.

Wenn die Eltern sich trennen, dann hat der Elternteil Anspruch auf Trennungsunterhalt, der in der Ehe weniger Geld verdient hat. Ob und inwieweit nachehelicher Unterhalt zu zahlen ist, entscheidet der Richter bei der Scheidung.

Der Kindesunterhalt ist von dem Elternteil zu leisten, bei dem die Kinder nicht wohnen. In diesem Fall ist es die Mutter. Ob sie nun etwas mit den Kindern zu tun haben will oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Der Vater leistet den Betreuungsunterhalt, die Mutter den Barunterhalt. Erst mit Volljährigkeit ändert es sich und beide Elternteile sind barunterhaltsverpflichtet, wenn sich die Kinder noch in Ausbildung befinden.

Für beide Unterhaltsformen gilt: man muss sie nicht in Anspruch nehmen. Jedenfalls solange nicht, wie man nicht auf staatliche Unterstützung angewiesen ist. Allerdings sollte man gerade in Punkto Kindesunterhalt nicht darauf verzichten! Denn das Geld ist für die Kinder und die sind nun mal "teuer". Selbst wenn man das Geld auf ein Sparbuch legt und es den Kindern zum 18.ten Geburtstag gibt, ist es allemal besser, als den anderen Elternteil aus seinen "Pflichten" zu entlassen.

Hallo 1315SNK,

derjenige Elternteil, der das gemeinsame Kind nicht betreut, leistet stets Barunterhalt. Derjenige, der das Kind in seinem Haushalt betreut, leistet mit Kost und Logis Betreuungsunterhalt. Es kommt nicht darauf an, wer das Sorgerecht ausübt. Das gemeinsame Sorgerecht besteht nach der Scheidung ohnehin solange fort, bis ausnahmsweise einem Elternteil das alleinige Sorgerecht übertragen werden sollte.

Näheres dazu liest du gerne hier:

https://www.trennung.de/kindesunterhalt.html

Alles klar?

iurFRIEND®AG

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Man kann das Sorgerecht nicht dem anderen Elternteil überlassen. So was kann nur durch einen Gerichtsbeschluss geschehen. Das Sorgerecht hat auch nichts damit tun, wer den Kindesunterhalt zahlen muss. Also selbst wenn der Vater das alleinige Sorgerecht hätte, müsste die Mutter den Kindesunterhalt zahlen.

Hallo,

wenn die Mutter das alleinige Sorgerecht ihrer Kinder ihrem Ex-Mann (Vater) überlasst, dann muss sie natürlich auch Unterhalt bezahlen.

Vorausgesetzt ist natürlich, dass die Mutter genügend verdient, um den Unterhalt auch bezahlen zu können.

Ausführliche Infos zum Unterhaltsrecht findest Du z.B. hier:

https://www.online-scheidung-deutschland.de/scheidungsrecht/unterhaltsrecht

Viele Grüße!

Selbstverständlich muss die Kindesmutter im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten Unterhalt für ihre Kinder bezahlen - gleichgültig ob sie nun Sorgerecht hat, bzw. ihr Umgangsrecht wahrnimmt . Zudem unterliegt sie auch einer erhöhten Erwerbsobliegenheit - sprich es ist ihre Aufgabe möglichst ausreichend Einkommen zu erzielen, um den Unterhalt ihrer Kinder sicherzustellen.

Was möchtest Du wissen?