Muss der VM die Stromkosten für Durchlauferhitzer übernehmen wenn mit der Miete schon Warmwasser bezahlt wird?

7 Antworten

Solang die Umstellung von dezentral auf zentral nicht erfolgt, musst du natürlich keine Wassererwärmungskosten zahlen, nur den von dir verbrauchten  Strom bei installiertem elektrischen DE bei deinem Versorger.

Erst ab Inbetriebnahme der zentralen Versorgung (und Rückbau der DE) kann der V. dir die Wassererwärmungskosten im Rahmen der Betriebskostenabrechnung abverlangen. Dabei ist zu beachten, dass seit der Novellierung der Heizkostenverordnung ab 1.1.14 der Energieverbrauch zur Wassererwärmung gemessen werden muss. Neben dem Warmwasserzähler muss für jeden Verbraucher demgemäß auch ein Wärmemengenzähler eingebaut werden. In größeren WE Muss zusätzlich regelmäßig eine Untersuchung auf Legionellen veranlasst werden die der V. auf die Mieter umlegen darf (anteilig). Zusätzlich wird der Vermieter noch eine Modernisierungsmieterhöhung geltend machen.

Resümee: Die dezentrale Versorgung ist preiswerter (für die Mieter) als die zentrale Versorgung. Deshalb ist letztendlich hier keine Modernisierung im Sinne des Gesetzes feststellbar. Ich habe deshalb erfolgreich die Umstellung abgelehnt und habe  meinen alten el. DE behalten.

Meines Wissens nur,wenn du eine Pauschalmiete zahlen würdest,also alles inkl.wäre und es auch keine Jahresendabrechnung geben würde !

Hast du einen ganz normalen Mietvertrag,in dem du monatlich einen Abschlag zahlst und es dann eine Endabrechnung gibt,dann müsstest du die tatsächlichen Kosten tragen,also entweder etwas nachzahlen oder du bekommst etwas zurück.

Im Mietvertrag sind Heizkosten inclusive Warmwasser enthalten

@pmartin2001

Das ist mir schon klar,ist bei mir auch so,aber ich zahle es nicht als Pauschale,sondern als Abschlag und das bedeutet,dass es eine Endabrechnung gibt und ich dann den tatsächlichen Verbrauch zahlen muss !

Wenn du also im Mietvertrag deine Kaltmiete stehen hast und dazu separat Neben / Heizkosten,dann dürfte es sich nicht um eine pauschale Zahlung handeln und dann müsstest du nach der Endabrechnung die tatsächlichen Kosten tragen,muss der Vermieter dann natürlich auch nachweisen können.

Zahlst du aber nur eine pauschale Miete und im Mietvertrag steht,dass Wasser / Wassererwärmung / Heizkosten inkl. sind,also nicht extra aufgelistet sind,dann dürfte es auch keine Nachforderung geben.

Es ist Abschlag für Heizung und warm Wasser

@pmartin2001

Dann musst du es auch selber zahlen !

In unserem Mietvertrag sind Kosten für Warmwasser mit Aufgeführt. Bei einzug juli 2014 sicherte der VM zu das die Durchlauferhitzer im September verschwinden. Wir wohnen schon 1 Jahr jetzt hier und es tat sich nichts trotz mehrmalige anfragen. Nun kam die Rechnung vom Stromversorger mit einer nachzahlforderung von 450€. Ich habe schon den Verbrauch für strom höher angegeben beim Anbieter sonst wäre die Nachforderung wohl bei 600-700€. Kann ich dem VM die Stromrechnung auferlegen da ich ja mit der Miete schon Warmwasserkosten zahle? Bei dem letzten gespräch mit dem VM meinte er nur wo ich fragtre wann er endlich die WW leitung lege weil die Durchlauferhitzer viel strom ziehen 2 stück a 24kw das ich doch Jahresende das zuviel bezahlte geld zurück erhalte. Nur will der Stromanbieter jetzt die Forderung und nicht erst im Dez.

Warum sollte er Deinen Strom zahlen?

Bitte mehr Infos. Der eine Satz ist zu dürftig.


Tip für künftige Frage, unter dem Feld

Deine Frage

kann man per Klick auf

Weitere Details hinzufügen

ausführlicher werden. 

ich kenn sogar die Konstellation, dass die Wohnungen von der Wärmepumpe mit Warmwasser versorgt werden und zusätzlich, weil hierüber das Wasser nicht so heiß wird, wie erforderlich, noch Durchlauferhitzer laufen... ENEV sei Dank.... also kann es eine solche Wohnung sein. Aber das müsstest du wissen, denn so was klärt man bei Wohnungsübergabe ab.

Bei wohnungsübergabe wurde am 20.06.2014 zugesichert das bis September 2014 die Durchlauf erhitzer zurück gebaut werden und wir warm Wasser von der zentralen heizstelle erhalten. Die Leitungen wurden bereits im keller verlegt und müssen nur noch hoch gezogen werden. Unsere Nachbarn haben noch Mietvertrag ohne Warmwasser und da wurde neu verlegt. Da hier seit 14 Monaten das Dachgeschoss umgebaut wird sagte der Eigentümer das dies Vorrang hat und somit wurde die Warmwasser Verlegung hier unten eingestellt

Was möchtest Du wissen?