Muss der Untermieter den Mietvertrag mit unterschreiben?

5 Antworten

Hallo, un zwar habe ich die Frage.. wenn mein Freund jetzt demnächst zum Vermieter geht und mich als Untermieter eintragen lässt, muss ich den auch unterschreiben?Ich weiß, das der Mietvertrag geändert wird, aber ich finde nichts wo drin steht, dass ich den unterschreiben müsse



Wenn Dein Freund zu Dir zieht  ist es nicht nötig ihn in Deinen Mietvertrag aufzunehmen. 

Es reicht aus, dass man sich die Erlaubnis des Vermieters holt und dann braucht Dein Freund auch nicht unterschreiben.

Wer kam eigentlich auf die schlechte Idee den Freund mit in den Mietvertrag aufzunehmen?

Dann ist auch die Frage ob er nur als einziehend Person in den Mietvertrag eingetragen wird oder als Vertragspartner; als Vertragspartner muss man unterschreiben.

Kann man das regeln das die Miete weiterhin von mein Freund abgeht oder wird die Miete dann geteilt, wenn man das auch beim Jobcenter angibt?

Von wem die Miete kommt, ist dem Vermieter egal, Hauptsache man weiß für welche Wohnung die Miete gezahlt wurde.

dankeschön, dann ist das auch so, das ich nicht mal die miete zahlen muss , weil ich den vertrag mit ihn mache und nicht mit dem vermieter? 

Wenn Du Untermieter Deines Freundes wirst, dann bist Du sein Vertragspartner und zahlst an ihn Deinen Anteil.

Dein Freund muss auch die Wohnungsgeberbescheinigung ausfüllen und nicht sein Vermieter.

und dann muss mein freund auch zum jobcenter gehen und denen sagen das er nicht mehr alleine wohnt und dann wird das auch anders berechnet oder bleibt das so?

@baumi50099

Natürlich müssen solche Veränderungen umgehend mitgeteilt werden und es wird neu berechnet.

Miete wird dann nur noch die Hälfte gezahlt.

Bis zu einem Jahr wird Dein Einkommen erst mal nicht berücksichtigt aber nach einem Jahr wird Dein  Einkommen auf sein Hart IV Anspruch angerechnet, ihr seid dann eine Bedarfsgemeinschaft.

Ich finde das viel wichtiger:

Natürlich musst du das dem Jobcenter angeben. Und nicht nur die Miete wird geteilt, sondern alles andere sicherlich auch.

Und ja, musst du natürlich auch den Mietvertrag unterschreiben, denn du brauchst ja auch die Einwilligung und Bestätigung vom Vermieter.

Ein Untermieter unterschreibt den Mietvertrag NICHT!

Es besteht lediglich ein Vertragsverhältnis zwischen dem Hauptmieter und dem Untermieter.

Der Untermieter hat KEINEN Vertrag mit dem Vermieter.

@alarm67

OK, dann unterschreibt sie den Mietvertrag nicht, sondern eine gültige Vereinbarung, das der Vermieter damit einverstanden ist. Und dieses offizielle Schriftstück kann sie dann beim Jobcenter und beim Einwohnermeldeamt vorlegen. (Gefällt die das jetzt besser?)

Wirst Du MITMIETER, musst Du den Mietvertrag mit unterschreiben.

Wirst Du Untermieter, besteht ein Vertrag ( mündlich/schriftlich) zwischen Dir und Deinem Freund, aber das betrifft den Mietvertrag selbst NICHT! Den musst/ brauchst Du dann nicht unterschreiben.

Die Nebenkosten werden in der Regel angepasst, das war es.

als Untermieter hast du nen Vertrag mit dem Hauptmieter. Der Hausherr erlaubt eben nur die Untervermietung, mit dir hat er aber nichts zu schaffen.

Was anderes wäre es, wenn ihr als Gesamtmieter auftreten würdet, dann steht du mit drin im Mietsvertrag.

dankeschön, dann ist das auch so, das ich nicht mal die miete zahlen muss , weil ich den vertrag mit ihn mache und nicht mit dem vermieter? nicht das sie jetzt denken, ich würde die nicht zahlen, aber so wäre es denn eigentlich?

@baumi50099

nein, völlig klar, du musst nur die Untermiete zahlen, die du mit dem Hauptmieter vereinbart hast. Wenn allerdings der Hauptmieter von dir zuviel verlangt, also mehr als 50% seiner Miete, dann gilt das als erwerbsmäßige Untervermietung und er muss das als Einkommen versteuern.

Den Hauptmietvertrag musst Du als Untermieter nicht unterschreiben. Wenn Du für die untergemieteten Räume Miete bezahlst, muss es der Hauptmieter als Einkommen bei der Einkommenssteuer angeben und versteuern.

Was möchtest Du wissen?