Muss der Sachverständiger einen Restwert einreichen?

6 Antworten

Der Restwert ist für die Versicherung völlig unwichtig.

Sie hat DEN Schaden zu bezahlen, den entstanden ist, und den der Sachverständige angegeben hat.

Wenn die Reparatur des Heckschadens 2000 Euro gekostet hat, muss die Versicherung 2000 Euro zahlen, auch wenn das Auto nur noch 1000 Euro wert ist. Kässt man den Schaden nicht reparieren, zieht die Versicherung die Mehrwitzsteuer ab. Es ist für die Versicherugn in dem völlig uninteressant, wie der Restwert ist.

Der Restwert spielt allenfalls dann eine Rolle, wenn der Wagen ein Totalschaden ist und verschrottet wurde.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du schreibst hier jede Menge Unsinn...

Der Restwert ist für die Versicherung völlig unwichtig

Je nach Konstellation ist er das nicht.

Wenn die Reparatur des Heckschadens 2000 Euro gekostet hat, muss die Versicherung 2000 Euro zahlen, auch wenn das Auto nur noch 1000 Euro wert ist

Wenn das Auto vor dem Unfall noch 1000€ Wert war, müssen natürlich keine 2000€ gezahlt werden. Wenn der Wiederbeschaffungswert 2000€ sind, die Reparatur 2000€ kostet, der Restwert 1000€ sind und fiktiv abgerechnet werden soll muss die Versicherung auch keine 2000€ zahlen, es sei denn der Geschädigte weist nach, dass er das Fahrzeug noch mind. 6 weitere Monate nutzt.

Der ist der Meinung man müsste das ganze nicht und das die Versicherung mich über den Tisch ziehen will

Da hat der Sachverständige vermutlich Recht !

Der SV hat Euren Schaden berechnet, so dass der Wagen reparaturwürdig ist und ihr ihn reparieren (lassen) könnt.

Wenn die Versicherung einen Restwert wissen will, spekulieren die auf eine Abrechnung als wirtschaftlichern Totalschaden, das ist ggf. für die Versicherung günstiger.

So muss die Versicherung den Schaden bezahlen, wenn die über wirtschaftlichen Totalschaden abrechnen, dann bekommst Du nur die Differenz zwoschen Wiederbeschaffungswert und Restwert ausgezahlt.

Bei manchen Schäden, wie bei Hecktreffern, wo viele "teure" lackierte Kunststoffteile aber nichts tragendes kautt gehen, bekommt man von den Aufkäufern noch relativ hohe Restwertangebote, da die Autos eh ins Ausland gehen und da kommt dann einfach nur ein anderer Stoßfänger dran und fertig.

Sprech mal mit dem Sachverständigen, der hat ja die genauen Zahlen, vermutlich ist das genau der Grund.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Reparaturkosten ohne MwSt liegen bei 4,200€ und mit bei 4,998€.

Wiederbeschafungsmarktwert bei 5.999€.

Der bewertete Wiederbeschafungswert liegt bei 7.279€.

Es liegt kein Totalschaden vor.

Aktuell haben wir 3 Restwerte und die liegen bei:

800€

850€

1170€

Mit den Angaben jetzt, wäre es sinnvoll den Restwert der Versicherung einzureichen oder sollten wir uns einen Anwalt besorgen, weil die Versicherung mit den Angaben noch darauf hinaus könnten uns über den Tisch zu ziehen?

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast um zu Antworten! :)

Wenn er das Auto schon gesehen hat ist bestimmt nur ein Irrtum du hast den ja auch schon die Post bekommen mit Restwert von der Versicherung oder?

Nein, der Sachverständiger soll für den Restwert zuständig sein, weil wir den beauftragt haben.

Teil kasko oder voll

@Verpixelter
Teil kasko oder voll

Ist doch irrelevant, denn die gegnerische Haftpflicht bezahlt...

Bei einem (wirtschaftlichen) Totalschaden ist das von entscheidender Relevanz. Wobei die Versicherung da in der Regel ohnehin selber Angebote einholt. Wenn die sich auf den Restwert des Gutachters verlassen wollen ist das für dich absolut positiv. Also wo ist das Problem?

Wie hoch ist der Wiederbeschaffungswert und wie hoch sind die Reparaturkosten?

Wollt ihr fiktiv basierend auf dem Gutachten abrechnen? Dann ist der Restwert auch bei einem Nicht-Totalschaden relevant.

Dann ist der Restwert auch bei einem Nicht-Totalschaden relevant.

Hier muss noch ein "eventuell" rein.

Genau basierend auf den Gutachten abrechnen. Wiederbeschafungswert liegt bei knapp 5700€ und die Reparaturkosten liegen etwas über 4.000€.

@MrUnknownn94

Und dann ist der Restwert eben doch relevant. Denn wenn der bei über 1700€ liegt, bekommt ihr nicht die vollen Reparaturkosten ausbezahlt.

Was möchtest Du wissen?