Mus ich mich als Tagesmutter irgendwo anmelden.

5 Antworten

Liebe Goldenesonne,

du darfst dich in Deutschland nicht einfach so Tagesmutter nennen und einfach so drauflosarbeiten! Der Beruf der Tagesmutter ist gesetzlich geschützt iund alles gesetzlich steng geregelt.

Wenn du Tagesmutter werden willst, MUSST du an einem Qualifizierungslehrgang des Jugendamtes teilnehmen. Der kostet etwa 300 Euro und geht im Abendunterricht an Samstagen über etwa ein halbes Jahr.

Dann stellst du beim Jugendamt einen Antrag auf Anerkennung und deine Wohnung wird überprüft. Ob alles kindersicher, gemütlich und sauber ist, ob es einen extra- Ruheraum und Betten fürs Mittagsschläfchen gibt usw.

Dann erhälst du für 4 Jahre die Erlaubnis. Während dieser Zeit musst du alle 2 Jahre einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind und zweimal im Jahr eine Fortbildung zu irgendeinem pädagogischen Thema machen und beim Jugendamt nachweisen.

Tust du das alles nicht, verstößt du gegen allerlei Kinderschutzgesetze. Erwischt man dich, zahlst du Strafe!

Du musst dich beim Finanzamt anmelden, sonst begehst du Steuerbetrug.

Du meldest dich bei deiner Haftpflichtversicherung, wieviele Kinder zusatzversichert werden müssen.

Du meldest dich bei der Unfallkasse an, die dafür geradesteht, wenn eines deiner Kinder einen Unfall erleidet, bei dem es schwere Folgeschäden erleidet.

Du musst mit deiner Krankenkasse klären, ob du noch bei deinem Partner mitversichert oder ab jetzt privat krankenversichert bist, denn als Tagesmutter giltst du eigentlich als selbständig.

Ich würde mich an deiner Stelle beim Jugendamt erkundigen, wie du dich in deinem besonderen Fall absichern musst!

Du musst übrigens keine Angst haben, dass dir das Jugendamt ständig auf den Fersen ist. Du musst nur so viele Kinder aufnehmen, wie du möchtest. Zuweisungen erfolgen nicht. Das ist Blödsinn. Die wollen nur einmal im Jahr für die Statistik wissen, wieviele Kinder du im letzten Jahr betreut hast. Über Anzahl und Alter und der betreuten Kinder und wie lange du geöffnet hast, entscheidest du ganz alleine!

Aber ruf unbedingt dort an. Um dich abzusichern.

LG, deine Tagesmutter

Bei uns dürfen Tagesmütter nur mit entsprechender Ausbildung arbeiten (kann man aber bei der VHS machen) und selbstverständlich muß das auch versteuert werden. Je nach Einkommen mußt Du Dich dann auch selber krankenversichern.

Erlaubnis für die Kindertagespflege

Eine Erlaubnis für die Kindertagespflege benötigt, wer Kinder

· außerhalb ihrer Wohnung, · mehr als 15 Stunden wöchentlich, · gegen Entgelt, · länger als 3 Monate betreuen will (vgl. § 43 SGB VIII).

Das Jugendamt erteilt geeigneten Personen eine Erlaubnis für die Kindertagespflege. Diese Per- sonen

· zeichnen sich durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft mit Erziehungsberechtigten und anderen Tagespflegepersonen aus,

· verfügen über kindgerechte Räume und · verfügen über vertiefte Kenntnisse der Kindertagespflege (vgl. § 43 SGB VIII).

Wende Dich ans Jugendamt, oder such eine Tagesmutter auf, die dir sicher witerhelfen kann.

Ganz wichtig, wenn Du Dich beim Jugendamt anmeldest, wirst Du auch eine Qualifikation machen müssen, die bei uns 1 JAhr dauert, und wenn Du Dich nicht Verpflichtest 2 Jahre fürs Amt zu arbeiten, musst du die ca 1000 € selber bezahlen. Vorteil ist, daß Du über das Amt Haftpflicht versichert bist...

Wenn Du willst, kann ich n och mehr erzählen, schreib mir über www.arche1.npage.de kann dir dann auch meine Tel schicken... LG

Ja, beim Jugendamt und ggf wenn du Geld verdienen willst ein Gewerbe anmelden

Woher hast du diese Info??

Wo muss ich mich anmelden. Ich habe keine Lust in einer Liste beim Jugendamt geführt zu werden, die dann ständig auf mich zukommen und mir noch andere Kinder andrehen möchten. Ich möchte das nur für meine Freundin machen.

Ich meine beim Amt gar nicht.bis zu 5 Kinder darfst du einfach so betreuen.wichtig finde ich wie gesagt ne Versicherung.Habt Ihr ein Familiezentrum in der Nähe ?Die wißen bescheid.Bieten auch Tagesmütterkurse an.

@stinakind

Um Gottes Willen! Wo hast du denn diese Weisheit her? 5 Kinder dürfen nur geprüfte Tagespflegepersonen aufnehmen! Und mit einem einfachen Kurs ist es da auch nicht getan...

Was möchtest Du wissen?