Müssen Überstunden und Urlaubstage vor planmäßiger Beendigung des Arbeitsverhältnisses abgebaut werden?

7 Antworten

  1. Auch im Falle einer Kündigung besteht ein grundsätzlicher Urlaubsanspruch laut BUrlG und der Arbeitnehmer hat Anspruch aufResturlaub, sofern zum Zeitpunkt derKündigung noch ein offener Urlaubsanspruch besteht. ..Also ich weiß soviel, dass dir beim neuen AG der Resturlaub im neuen Beschäftigunfsverhältnis zusteht und berechnet wird. Die Resttage könntest du dann mitteilen. Falls man grundsätzlich sein Urlaub bis zu vorgegeben Fristen nicht nimmt verfällt der ja auch. Aber dass der Chef Dir das über ein Kontakt und Wa mitteilt? gehts noch?

MÜSSEN VERBLEIBENDE URLAUBSTAGE BEI EINER KÜNDIGUNG NOCH GENOMMEN WERDEN?

Die Regelung der Urlaubstage im Arbeitsverhältnis richtet sich grundsätzlich nach den Vorschriften des Bundesurlaubsgesetzes (BUrlG). Ausschlaggebend für den Umgang mit Resturlaubstagen bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses ist § 7 Abs. 4 BUrlG. Hieraus ergibt sich, dass Urlaub, der wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden kann, abzugelten ist. Sofern dies möglich ist, müssen die Urlaubstage also grundsätzlich vom Arbeitnehmer noch genommen werden.

Das musst du nicht weiter beachten. Wenn es von einer Kollegin über WhatsApp ausgerichtet wurde, ist es nichtig!

Der Urlaub muss eigentlich vor Beendigung der Beschäftigung abgebaut werden. Wenn da nicht mehr möglich ist, wird der restliche Urlaub ausgezahlt und die Überstunden werden dann auch ausgezahlt. Sollte der Chef sich weigern, kannst du das Geld einklagen.

Diesen Donnerstag und Freitag bist du nicht verpflichtet, zur Arbeit zu gehen. Du kannst einfach daheim bleiben. Das über WhatsApp zählt nicht.

Ich glaube, dass die beste Lösung in diesem Fall ein vernünftiges und ruhiges Gespräch mit deinem Chef/Arbeitgeber ist. Du solltest ihm ehrlich sagen, was du beabsichtigst.
Ich bin mir sicher, dass so beide Seiten zu einer vernünftigen Lösung gelangen.

Schwer zu beantworten.

Aber im Grunde kann es nicht "verlangt" werden, ist aber Vertrags abhängig.

Hi,

wenn möglich ja. Andernfalls bekommst du es ausbezahlt.

Viele Grüße

Katarina1246

Was möchtest Du wissen?