Müssen Polizisten (Kripo) Steuern bezahlen?

5 Antworten

Beamte müssen Steuern zahlen, aber keine Sozialabgaben. Sie zahlen nicht in die Rentenkasse, weil sie Pension bekommen, sie zahlen auch nicht in die Arbeitslosenversicherung, weil sie unkündbar sind. Krankenversichern müssen sie sich selbst.

Auch Beamte müssen ganz normal Steuern zahlen, wie jeder andere Erwerbstätige auch. Bei der Kranken- und Rentenversicherungsbeiträgen ist es, je nach Dienstherr (Behörde Bund/Land) etwas anders geregelt, als beim privatrechtlichen Arbeitsverhältnis.

Beamte müssen so keine Sozialabgaben in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen. Mit Steuern hat das aber nichts zu tun.

Alle Arbeitnehmer und Beamte müssen Steuern bezahlen.

Nur, wenn sie verbeamtet sind läuft, das mit den Rentenbeiträgen etwas anders. Das wird wahrscheinlich gemeint

Beamte (egal ob Kriminalpolizist oder nicht) müssen - wie jeder andere Bürger auch - Steuern zahlen!

Beamte zahlen aber keine Sozialabgaben (Arbeitnehmeranteil der gesetzlichen Krankenkasse, Arbeitslosenversicherung, Rente).

Allerdings müssen sich Beamte spätestens während der Pension privat versichern - was das gesparte Geld schnell wieder auffrisst.

Allerdings müssen sich Beamte spätestens während der Pension privat versichern

Beamte sind in der Regel privat versichert.

@Zuko540

PVD Beamte in meinem Bundesland nicht - erst während der Pension.

Deswegen schrieb ich "spätestens".

@Zuko540

Genießen Polizisten keine freie Heilfürsorge mehr?

@ChrisHH

Hängt vom Bundesland ab. Wir in BaWü auf jeden Fall noch.

Was möchtest Du wissen?