Müssen Mieter während Arbeitszeit Haustür für Müllmänner öffnen?

5 Antworten

bei uns ist es so das eine Firma die Tonnen zur Entleerung für die Müllabfuhr bereitstellt. Als sogenannte "Bereitsteller" was die Müllabfuhr verbilligt, dafür muß eben die Firma bezahlt werden. Es könnte ja auch Mieter die Tonnen raus stellen, nach Vereinbarung mit dem Vermieter und dafür ein paar Euro bekommen.

Die Pflicht, die Tonnen an einen passenden, für die Müllabfuhr zugänglichen Platz zu stellen, findet sich normalerweise in der "Satzung" des Landratsamtes beim Punkt "Müllentsorgung". Wie die Tonnen da letztendlich zum gewünschten/benötigten Platz kommen, ist dem Amt bzw. der Müllabfuhr wurscht. Entweder wird dies über einen Zeitenplan, Kehrwoche oder eben über einen kostenpflichtigen Hausmeister(service) erledigt. Es ist völlig unüblich, dass sich nur eine Partei darum kümmert Zugang zu ermöglichen, sie sollten das bei der Hausverwaltung oder ihrem Vermieter mal nachfragen und klären lassen.

Die Nutzer der Mülltonnen haben dafür zu sorgen, dass die Mülltonnen geleert werden können. Zu diesem Zwecke haben die Tonnen normalerweise am Straßenrand zu stehen. Dass die Müllmänner die Tonnen durchs Haus transportieren, ist eher ungewöhnlich. Ich glaube nicht, dass sie das müssen.

Die Nutzer der Mülltonnen haben dafür zu sorgen, dass die Mülltonnen geleert werden können.

 Ganz gewiss ist das nicht Aufgabe der Mieter. Es ist Aufgabe des Vermieters oder seines Hausmeisters.

@albatros

In der Regel dürfte das Verfahren in der Hausordnung geregelt sein. Die Passage "Der Vermieter bringt die Mülltonnen vor die Tür" kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Trefft unter den Mietern eine Lösung, sonst bleibt ihr auf dem Müll sitzen.

Der Vermieter kann auch jemanden beauftragen die Mülltonnen entsprechend zu verrücken oder dir Tür zu öffnen. Die Kosten werden dann auf die Mieter umgelegt.

Es ist ohnehin schon ungewöhnlich daß die Müllmänner die Tonnen vom Hof holen, das macht beu uns hier niemand. Entweder stehen die Mülltonnen zur Leerung am Straßenrand oder es findet keine Leerung statt.

In Hamburg bspw. gibt es die Briefkästen innen in den Häusern. Der Postbote käme nicht rein, könnte keine Post einwerfen.

ABER er hat einen Schlüssel.

Und ganz bestimmt haben auch viele Müll-Unternehmen Schlüssel für die Haustür! Sprich deinen Vermieter drauf an. Wenn du grad unter der Dusche stehst oder doch arbeiten bist, KANNST du ja nicht öffnen.

Schlüssel finde ich nicht so toll, die hätten ja dann ein riesiges Schlüsselbund und bis der richtige Schlüssel dann gefunden ist.....

@Biberchen

Jo, so wäre es. Immer noch besser, als Mieter zwingen, zu Hause zu sein!

Was möchtest Du wissen?