Müssen Feuerlöscher in Rhl-PF. in Mehrfamilienhaus vorhanden sein (Gasheizung)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern es dazu keine verpflichtenden Auflagen seitens des Bezirkskaminkehrers bzw. der für den Brandschutz zuständigen lokalen Behörde gibt, kannst Du die FLs einfach entfernen. Der jetzige Zustand ist insofern fatal, als der Eigentümer verpflichtet ist, die Funktionstüchtigkeit der Löschgeräte sicher zu stellen, auch wenn deren Vorhandensein gar nicht gefordert wurde. Sind aber welche da, müssen sie auch funktionieren (Wartung!!).

Friedmann24 hat da schon ganz recht, für Privat ist eine prüfung nicht Pflicht aber wird empfohlen. Du kannst die Feuerlöscher Prüfen lassen das ist kein Problem aber es kommt drauf an wie alt diese sind. Die plakette sagt dir wann diese geprüft ist und wann die nächste Prüfung dran ist. Das Baujahr kannst du am Behälter sehen diese ist eingestanzt. Wir Prüfen beispielsweise keine Feuerlöscher die älter als 20 Jahre sind. Grundsätzlich zu Löschern Es gibt "Dauerdrucklöscher" die stehen immer ca. zwischen 12-15bar unter Druck, bei Btätigung strömt sofort Löschmittel. Und es gibt aufladelöscher diese haben eine CO² Flasche, innenliegend. Hier ist die erste Betätigung zum anstechen der Flasche vorgesehen und bei der 2. Betätigung, an der Pistole oder am hebel, strömt auch hier Löschmittel. Es gibt verschiedene Löschmittel die du noch aussuchen kannst, Pulver, Wasser, Schaum und Co² Löscher. Es gibt 5 Brandklassen A - Festestoffe, B - Flüssigestoffe, C - Gase, D - Metalle und F - Fette (D und F sind ganz spezielle Löscher und kosten auch entsprechend) Die billigste variante ist Dauerdruck Pulverlöscher. Hab etwas mehr geschrieben als gefragt war aber so weiß man wenigsten etwas über die grundkenntnisse bescheid.

Feuerlöscher sind in Betrieben und Unternehmen vorgeschrieben (Landesbauordnung, Arbeitsschutzgesetz, Unfallverhütungsvorschriften), in denen Menschen arbeiten. Für Mehrfamilienhäuser gilt das nicht, es ist aber empfehlenswert, einen ABC-Löscher (6kg Pulver) in der Nähe der Heizung zu haben. Entsorge die alten und kaufe Dir einen neuen Ladelöscher, der steht erst dann unter Druck, wenn Du die innen liegende Luftflasche geöffnet hast. Prüfungsintervall in der Industrie, alle zwei Jahre. Die Prüfung sollte nicht mehr als 20 EURO kosten.

In erster Linie hätte ich gedacht das die örtliche Feuerwehr was dazu sagen kann. Aber ich würde mich einfach mal beim örtlichen Bauamt schlau machen,die müssen das wissen.

Wenn die Löscher nicht angerostet sind kann man die in der Regel auffüllen lassen.

Nein, bei Gashezung ist kein Feuerlöscher vorgeschrieben, auch nicht in einem Mehrfamilienhaus. Sind welche vorhanden, kann man diese entfernen, oder falls man das nicht möchte, müssen diese funktionieren.

Was möchtest Du wissen?