Müssen bei einem Mietvertrag beide Mieter unterschreiben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Müssen immer beide Mieter den Mietvertrag unterschreiben? Der eine hat nämliche eine Negativ-Schufa-Eintragung.

Selbstverständlich. Der Mietvertrag ist nur wirksam, wenn beide unterschrieben haben!

Zwar können die beiden Mieter unabhängig voneinander kontrahieren, aber wenn einer keine entsprechende Willenserklärung abgegeben hat, ist der vorliegende Vertrag IMHO eben nicht zustandegekommen.

Und:

Der Vermieter wird allein deshalb darauf bestehen, um sich damit einen gesamtschuldnerischen Forderungsanspruch gegenüber beiden Mieter zu sichern.

Auch mit negativem schufa-Eintrag kann in Arbeitseinkommen oder Sozialhilfeanspruch vollstreckt werden :-)

Der betreffende Mieter sollte es, wenn er nicht als Besucher jederzeit vor die Tür gesetzt werden möchte :-O

G imager761

Die im Mietvertag aufgeführten Mieter, die auch in der Wohnung dauerhaft wohnen möchten, unterschreiben den Mietvertrag. Die Selbstauskunft für den Vermieter sollte nur wahre Angaben zu den Mietbewerbern enthalten. Stellt sich später heraaus, das gelogen wurde, kann dies die fristlose Kündigung des Mietverhältnisses zur Folge haben. Die Schufa-Auskunft im Original für beide Mietbewerber wird ein kluger Vermeiter vorab verlangen.

Die Frage ist wirklich, ob beide Mieter (im Sinne des Abschlusses des Mietvertrages) sein müssen oder nicht. Wenn der Mietvertrag auf beide Mieter ausgestellt ist, dann müssen auch beide unterschreiben. Wenn der Vermieter einverstanden ist, dann reicht auch einer.

Wenn der Vermieter einverstanden ist, dann reicht auch einer.

Tatsächlich? AFAIK gilt: Ohne Willenserklärung bzw. Vertretungsvollmacht kein wirksamer Vertrag.

Müssen bei einem Mietvertrag beide Mieter unterschreiben? Müssen immer beide Mieter den Mietvertrag unterschreiben? Der eine hat nämliche eine Negativ-Schufa-Eintragung.

Wenn der Vermieter das wünscht, ja.

Anderfalls wird er wohl Ihnen nicht die Wohnung vermieten.

Wenn der Vermieter keine Schufaauskunft verlangt, ist das kein Problem, falls er doch eine Auskunft verlangt, dann ist es ein Problem.

Alle Personen die als Mieter im Vertrag stehen müssen unterschreiben, ebenso alle Personen die als Vermieter genannt sind.

Der eine hat nämliche eine Negativ-Schufa-Eintragung.

Es kann doch auch nur einer Mieten und der andere ist nur mit einziehende Person. Dann muß diese Person nicht unterschreiben.

Vorausgesetzt der VM ist mit nur einem Schuldner zufrieden.

Was möchtest Du wissen?