Motocross Berg runterrollen lassen erlaubt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn du die Schwerkraft zur Fortbewegung nutzt, brauchst du Führerschein und Zulassung. Anders würde das beim reinen Schieben auf dem Gehweg aussehen.

Straßenverkehrsgesetz (StVG)

§ 1 Zulassung

(1) Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger, die auf öffentlichen Straßen in Betrieb gesetzt werden sollen, müssen von der zuständigen Behörde (Zulassungsbehörde) zum Verkehr zugelassen sein.

Nein du brauchst beim schieben keine Zulassung.

Polizei (extrem uninformiert)

Komm mal von deinem hohen Ross runter! Du besitzt eine MX und kennst nicht mal die geltenden Gesetze. Der Polizei läuft nicht alle Tage jemand über den Weg der einen MX über die Straße schiebt. Da steht man nicht unbedingt im Stoff.

Wenn du die Inhalte von GG, StGB, BGB, StPO, PolG, StVO, FeV, StVG, BTMG, OWiG, KUG, und noch mehreren Dutzend anderen Rechtsvorschriften verinnerlicht und verstanden hast könne wir uns gern noch mal drüber unterhalten wer extrem uninformiert ist. Ich wette du kennst die meisten der Gesetze nicht mal dem Namen nach, also back mal ganz kleine Brötchen.

achso aber erst zu meinen dass man eine Cross niemals schieben darf und dann noch die Rahmennummer auf dem Krümmer zu suchen ist informiert oder wie? Und zu meckern weil ich eine Frage stelle und nicht lauter vorschriften aus dem FF kann/ihre Namen nicht kenne ist wohl lächerlich...

Dann frag bitte noch dazu mal einen Polizisten ob er diese Informationen weiß...

@bipe66

Zumindest haben sie die Vorschriften mal gekannt, sonst hätten sie wohl kaum die Prüfungen in der Polizeiausbildung bestanden. Wenn man die jeweiligen Vorschriften nicht täglich braucht gerät manches Detail irgendwann in Vergessenheit.

Aber du weist ja über Alles bescheid, schreibst jede Prüfung mir Auszeichnung und machst auch sonst keine Fehler. Hast noch nichts vergessen was du mal gelernt hast.

Vielleicht stellst du mal die selben Anforderungen welche du von Anderen erwartest an dich selbst. Aber ich habe den Verdacht das bei dir eher der Dunning-Kruger-Effekt zum tragen kommt.

@Nomex64

also darf ich nicht erwarten, dass sie sich mit ihrem job auskennen?

Ob der Motor an oder aus ist, spielt keine Rolle. Sobald Du mit dem Ding auf einer öffentlichen Straße unterwegs bist (auch schiebend, da macht die StVZO keinen Unterschied), benötigst Du eine Zulassung.

Und natürlich kann das Folgen haben. Du bist mit einer nicht zugelassenen Maschine im Straßenverkehr unterwegs. Versicherungsschutz besteht vermutlich auch nicht (oder?). Bist Du wenigstens im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis?

Der einzige, der da "extrem uninformiert" ist, bist Du.

Wer schiebt, der ist Fußgänger. Und als Fußgänger hat er sich an die Fußgängerregeln, -ampeln, ... zu halten. Es gibt nur die Einschränkung, dass man auf der Fahrbahn schieben muss, "wenn auf dem Gehweg oder auf dem Seitenstreifen andere zu Fuß Gehende erheblich behindert würden".

Und die Frage ob ich im Besitz einer Fahrerlaubnis für eine Motocross stehe zeigt eher dass man dich nicht wirklich ernst nehmen kann...

@bipe66
Wer schiebt, der ist Fußgänger.

Falsch. Auch wenn Du als Fußgänger einen Schubkarren schiebst, führst Du im Sinne der StVO ein Fahrzeug.

Aber gut, anscheinend willst Du nur Meinungen hören, die mit Deiner konform gehen. EOD

@RobertLiebling

ne wollt eigentlich nur ne normale antwort haben

die Polizei (extrem uninformiert)

Wie kommst du darauf? Wenn du ein Auto den Berg hinunter rollen lässt, der Motor aus ist, und du in dem rollenden Auto sitzt, brauchst du dafür einen Führerschein, und das Fahrzeug braucht eine (Straßen-) Zulassung.

Vielleicht weil sie auf dem Auspuff die Rahmennummer gesucht haben?

Ja, kann es

Was möchtest Du wissen?