Mofaroller entdrosseln LEGAL?!

3 Antworten

Hallo Beachman,

wenn das Fahrzeug durch entfernen der Drossel der Dir vorliegenden ABE entspricht, brauchst Du damit nicht mehr zum TÜV.

Die Polizei kontrolliert wenn sie Dich anhalten ja nur, ob Du die zum Fahrzeug passende ABE, die Versicherungsbescheinigung und natürlich die Fahrerlaubnis mit hast.

Schönen Gruß
TheGrow

Super, Danke

Wenn die ABE vorher (nach dem Drosseln) nicht geändert wurde, hatte der Roller trotz Drosselung immer noch eine ABE als Roller 45 km/h. Für Deinen zum Mofa gedrosselten Roller gab es also keine Betriebserlaubnis als Mofa, was Du dann die ganze Zeit gemacht hast, ist "Fahren ohne Fahrerlaubnis". Schaumal auf die Änderungsabnahme vom TÜV / DEKRA oder wer das damals abgenommen hat, dort steht drauf "Die Fahrzeugpapiere sind unversüglich berichtigen zu lassen", denn eine Betriebserlaubnis ereilt immer nur eine Behörde, nie der TÜV / DEKRA. Es kann auch keine zwei Betriebserlaubnissse für ein Fahrzeug geben, Was Du gemacht hast, wäre ja theoretisch möglich gewesen, Du fährst morgens damit als Mofa und abends fährt Papa ungedrosselt zur Arbeit als Roller. Da ihr ja nun damals versäumt habt, die Betriebserlaubnis zum Mofa umzuschreiben, ist es ja lt. Papiere immer noch ein Roller 45 km/h und wenn er jetzt wieder de BE entspricht, paßt es ja wieder. Dann brauchtest Du nicht zur Abnahme. Schau mal die ABE genau an, i.d.R. kopiert das StVA die Daten aus der abnahme des TÜV / DEKRA kleiner und heftet sie gesiegelt an die Betriebserlaubnis an. Wenn die ABE aber "jungfräulich" ist, dann habt ihr das damals halt falsch gemacht, dann lass es wie es ist, sonst kommt womöglich jemand auf dumme Gedanken.

Hallo Beachman,

drei Punkte musst du beachten, dass es legal ist:

1) mindestens Führerscheinklasse AM

2) Versicherung gemeldet

3) gültige 50er Papiere

ich gehe mal davon aus, dass du die Punkte 1 und 2 erledigt hast. Jetzt kommt es also darauf an, ob du gültige (50iger) Papiere hast.

Gruß Jony15

Was möchtest Du wissen?