mofa unfall versicherung?

4 Antworten

ich denke, dass jede Versicherung Geld zurückfordern wird.

Und die Ordnungswidrigkeit "Fahren mit nicht für den Strassenverkehr zugelassenem Fahrzeug" wird leicht zur Straftat "Fahrlässige Körperverletzung" wenn dabei jemand zu Schaden kommt.

§ 229 STGB

Fahrlässige Körperverletzung

Wer durch Fahrlässigkeit die Körperverletzung einer anderen Person verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

du kannst aber auch nicht ausschliessen, dass dein Sozius ums Leben kommt:

§ 222

Fahrlässige Tötung

Wer durch Fahrlässigkeit den Tod eines Menschen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Woher ich das weiß:Recherche

Wenn du das Fahrzeug manipuliert hast, verlierst du den Versicherungsschutz.

Außerdem wirst du wegen Fahren ohne Führerschein bestraft, weil du ja für diese Geschwindigkeit keine Fahrerlaubnis hast.

Dann kann das auch bedeuten, dass du in den nächsten 3 Jahren keinen PKW-Führerschein machen kannst.

Ganz davon abgesehen, dass die Versicherung dich für den Schaden in Regress nimmt. Einen vernünftigen Job bekommst du als Vorbestrafter ebenfalls nicht.

Damit kannst du dir dein ganzes Leben versauen. Bist du einmal in einem Schuldenloch, kommst du da nie wieder raus.

verlierst du den Versicherungsschutz.

Blödsinn..

@wildpark6

Wenn du das für Blödsinn hältst, wenn er einen Schaden bis 5.000 e dann zurück zahlen musst, dann nenne es ruhig Blödsinn. Natürlich wird ein "Dritter" entschädigt. Und er fährst ohne den gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungsschutz. Das kannst du dir schön reden, so lange du willst.

Wenn du tatsächlich den "Mofa-Führerschein" hättest, dann wüsstest du, dass deine Frage ganz leicht per google zu beantworten wäre... Ungefähr 26.500 Ergebnisse (0,46 Sekunden)

https://www.anwalt24.de/fachartikel/kauf-und-leasing/5483

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die Versicherung wird dich selbstverständlich in Regress nehmen. Bis 5000€ sind möglich..

genau so + Strafrechtliches und evtl. Zivilrechtliche Ansprüche

Der Regress ist nicht in jedem Fall auf 5.000,00 € begrenzt! Unter bestimmten Umständen ("Ausschlusstatbestände") kann der VN bis zur vollen Höhe des Schadens in Anspruch genommen werden. Die Ausschlüsse sind bei den Versicherern unterschiedlich geregelt und ergeben sich aus den jeweiligen AKB.

@suzisorglos

Zumal es sich hier ja um ein VORSÄTZLICHE Tat handelt.

Ein Mofa kann man nicht "aus Versehen" frisieren.

Was möchtest Du wissen?