Mofa Darf ich außerhalb der Ortschaften auf den Radweg?

5 Antworten

Nur wenn die zusatzbeachilderung Mofa frei vorhanden ist.

Wobei mir das "früher" egal war.

Grade im Norden wo die Autos jenseits der 100 Außerortsfahren bin ich lieber verbotener weiße auf dem leeren Radweg unterwegs als die Schnecke vor den Autos und die permanent an einem vorbei ziehen. .

Nur wenn die zusatzbeachilderung Mofa frei vorhanden ist.

Das ist im Allgemeinen zwar richtig, im konkreten Fall aber falsch!

Es ist ausdrücklich nach "außerhalb der Ortschaften" gefragt - und dazu steht in der StVO (§12, Abs. 4, Satz 6) ganz eindeutig:

"Außerhalb geschlossener Ortschaften darf man mit Mofas und E-Bikes Radwege benutzen."

Linke Radwege dürfen allerdings sowieso (d. h. auch mit Fahrrädern) nur benutzt werden, wenn sie auch in dieser Richtung ausgeschildert sind - was aber der Fall sein dürfte, wenn es nur einen gibt.

@claushilbig

Sorry, Tippfehler - es ist §2, nicht §12 ...

@claushilbig

Oh ähm seit wann?

Wusste garnicht das es da eine Änderung gab.

zu meiner Zeit war es noch nicht so

@Kiboman

Ich meine, seit dem Erlass der aktuellen StVO am 06.03.2013 - bin mir das aber nicht ganz sicher ...

@claushilbig

Das war dann lange nach meiner Mofa Zeit, asche auf mein Haupt augen auf bei gesetzte,

lieber Mal nach schauen ob etwas geändert wurde.

@Kiboman

Tröste Dich - ich würde auch vieles nicht mitbekommen, wenn ich nicht hier aktiv wäre ;-)

§2 Abs 4 StVO:

Außerhalb geschlossener Ortschaften darf man mit Mofas und E-Bikes Radwege benutzen.

Ob du einen linken Radweg benutzen darfst, ist abhängig von der Beschilderung:

Linke Radwege ohne die Zeichen 237 , 240 oder 241 dürfen nur benutzt werden, wenn dies durch das allein stehende Zusatzzeichen "Radverkehr frei" angezeigt ist.

Wenn der Fahrradweg nicht für Mofas freigegeben ist dann darfst du ihn damit nicht befahren.

In welchem Gesetz steht das?

Nein du darfst den Radweg nicht benutzen. Nur wenn ein entsprechendes Schild es anzeigt.

Doch, darf sie (wahrscheinlich).

Es ist ausdrücklich nach "außerhalb der Ortschaften" gefragt - und dazu steht in der StVO (§12, Abs. 4, Satz 6) ganz eindeutig:

"Außerhalb geschlossener Ortschaften darf man mit Mofas und E-Bikes Radwege benutzen."

Linke Radwege dürfen allerdings sowieso (d. h. auch mit Fahrrädern) nur benutzt werden, wenn sie auch in dieser Richtung ausgeschildert sind - was aber (wahrscheinlich) der Fall sein dürfte, wenn es nur einen gibt.

@claushilbig

Sorry, Tippfehler - es ist §2, nicht §12 ...

https://www.ifz.de/mofa-auf-dem-radweg/

ausserhalb ERLAUBT

allerdings weiß ich nicbt wie es mit „gegen die Fahrtrichtung“ aussieht

allerdings weiß ich nicbt wie es mit „gegen die Fahrtrichtung“ aussieht

Hängt von der Ausschilderung ab, s. StVO §12, Abs. 4 Sätze 2 und 4:

"Eine Pflicht, Radwege in der jeweiligen Fahrtrichtung zu benutzen, besteht nur, wenn dies durch Zeichen 237, 240 oder 241 angeordnet ist. ... Linke Radwege ohne die Zeichen 237, 240 oder 241 dürfen nur benutzt werden, wenn dies durch das allein stehende Zusatzzeichen „Radverkehr frei“ angezeigt ist."

"Normale" Radler müssen also sogar den Radweg "gegen die Fahrtrichtung" benutzen, wenn er entsprechend ausgeschildert ist und es keinen "in Fahrtrichtung" gibt. Mofas dürfen das außerorts auch.

@claushilbig

Sorry, Tippfehler - es ist §2, nicht §12 ...

Was möchtest Du wissen?