Möglichkeit der Finanzierung für Student

5 Antworten

Als Student ohne Einkommen wirst Du da kein Glück haben. Können Dir nicht Deine Eltern das Geld geben und in Raten bei Dir wieder abziehen? Warum arbeitst Du nicht neben dem Studium? Das müssen viele andere Studenten auch machen.

Das Verhältniss zu meinen Eltern ist momentan sehr angespannt und ich gehe davon aus, dass sie mir dort nicht weiterhelfen würden.. Ich arbeite nicht, weil ich erst am 01.10 angefangen habe zu studieren und sich trotz Bemühungen noch kein Job ergeben hat.

@aidenyo

Was hast Du dann zwischen Abi und Studienbeginn gemacht? Da hättest Du ja auch etwas arbeiten können und Dir einige Euro zurücklegen können. So kenn ich das von einigen Studenten

Nein, das wird dir wohl keiner finanzieren. Du könntest deine Eltern als Bürgen einsetzen, wenn die das mitmachen. Ansonsten eher nicht.

Nunja auf meine Eltern bin ich momentan nicht so gut zu sprechen und ich gehe davon aus, dass die das auf keinen Fall machen würden..

Bei fehlendem regelmäßigem Einkommen über der Pfändungsfreigrenze (ca. 1.000 Euro pro Monat) gibt keine Bank einen Kredit. Auch die Elektronikmärkte werden da abwinken.

Leute wie Du sind das gefundene Fressen für die Kreditvermittler, die systematisch das ganze Internet vollgekleistert haben mit ihrer unseriösen Werbung für "schufafreie Sofortkredite", "auch für Stundenten/Arbeitslose/Hartz-IV-ler/Rentner/Babies/Tote/Klingonen/Aliens, egal, wir lehnen Sie nicht ab. Frische Golddukaten aus dem Hintern des Schweizer Kreditgoldesels in Luzern." Und so weiter. Dazu eine glücklich strahlende Blondine mit dem Geldscheinbündel in der Hand. "Die liebe Firma Bonbonkredit24 hat mir ach so unbürokratisch geholfen, und schon am Nachmittag war der Postbote mit dem Geld da."

Glaube kein Wort von dem Quatsch. Du kriegst keinen Kredit, und das steht von vornherein fest. Für die "leider erfolglosen Bemühungen" erlaubt sich dann die liebe Vermittlungsfirma, Dir eine Rechnung von ein paar Hundert Euro zu stellen. Oder es werden Dir schwachsinnige Versicherungen oder "Finanzberatungen" angedreht.

Du landest bei einer Suche nach "schufa-freien Krediten" unweigerlich bei einer der Abzockerbanden, egal wo Du hinklickst. Das gilt auch für die unverfänglichen "Vergleichsportale für Kredite", diese befinden sich oft ebenfalls in der Hand der gleichen Abzocker. Das gilt auch für unschuldig klingende Blogs zum Thema "gibt es einen Kredit ohne Schufa?", dort verbreiten dieselben Abzocker ihre Lügenmärchen und verlinken Dich direkt auf ihr Portal.

Mehr zu dieser Abzocke rund um Kreditvermittlungen:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Kredit_ohne_Bonit%C3%A4tspr%C3%BCfung

Hi,

also ich war in der gleichen situation und brauchte einen Laptop für die Masterarbeit (also wirklich wichtig fürs studium).

ich habe bei der arbeit einen vorschuss bekommen (danach aber auch geschuftet ohne Ende um das wieder reinzubekommen), dispo ausgeschöpft und einen für 400€ gekauft (Lenovo).

Kredit bekommst du nicht, Finanzierung auch nicht.

wenn du ihn nicht wichtig fürs studium brauchst (es scheint ja eher luxus zu sein), wirst du dir

1) ansparen müssen
2) jobben (von einem Job schreibst du nichts?)

Mehr Möglichkeiten gibt es da nicht. Bafög zählt nicht mal als Einkommen, das heißt du hast ein paar Euro "Einkommen" von den Eltern und das ist keine Sicherheit. Und aus dem Grund wird man dir keinen Kredit geben.

was du probieren KÖNNTEST (chancen eher schlecht) sind deine Eltern als Bürge zu nehmen oder ihn darüber zu kaufen. Was ich hier als unwahrscheinlich sehe, da du 1) Bafög bekommst (deine Eltern also wohl kein gutes Einkommen haben) und 2) du auch von einem schlechten Verhältnis schreibst.

Ohne regelmäßiges Einkommen kein Kredit. Abgesehen davon muss es wohl auch kein PC für 1.000 EUR sein...

Was möchtest Du wissen?