möchte Wohnung kaufen Eigentümer zieht nicht aus?

5 Antworten

Der notarielle Kaufvertrag enhält neben der Besitzübergangsregelung u.a. eine Zwagnsvollstreckungsklausel.

Räumt z.B. der Verkäufer nicht wie vereinbart, kann der Käufer vom Notar eine vollstreckbare Ausfertigung der Urkunde verlangen. Mit der wird dann ohne ein weiteres Gerichtsverfahren abzuwarten, der Gerichtsvollzieher mit der Zwangräumung der Wohnung zu gunsten des Käufers beauftragt.

Genau die gleiche Klausel würde z.B. auch dem Verkäufer zugute kommen, falls der Käufer seiner Kaufpreiszahlungsverpflichtung nicht nachkäme.

Sobald du amtlich der Inhaber der Wohnung bist, kannst du ihm die Kündigung zustellen. Grund: Eigenbedarf. Zieht er dann nicht aus, muss er rausgeklagt werden.

Aber du solltest das alles im Vorfeld mit dem Eigentümer besprechen und im Kaufvertrag so vereinbaren, dass die letzte Rate des Kaufpreises, ich denke mal so 40 - 50 %, erst fällig sind, wenn die Wohnung besenrein übergeben wurde.

Solange er noch Eigentümer ist, der Kaufvertrag noch nicht unterschrieben wurde, kann er auch noch alle Vertragsbedingungen vorgeben. Daher laufen hier auch keine Fristen!

Du kannst auch heute einen Kaufvertrag abschließen und wirst erst Besitzer, wenn vom Eigentümer bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Dann ist es deine Entscheidung, ob du zu diesen Bedingungen als Käufer den Kaufvertrag unterschreibst.

Maßgeblich sind die Bedingungen, die im Kaufvertrag vereinbart wurden.

Eine Frist von 3 Monaten gilt nur für Mieter, denen du wegen Eigenbedarf kündigst.

Das Recht an der Wohnung hast du mit dem Eintrag im Grundbuch. Es ist unterschiedlich, wie lang das dauern kann.

Aber bitte sage mehr zu der Situation. Ich verstehe es nicht ganz. Warum denkst du, dass der Eigentümer nicht ausziehen wird, wenn er doch das Haus los werden möchte?

Der Eigentümer hat draussen zu sein. Wann muss halt in den Vertrag meinte ich, wenn es ein Thema ist. Sonst kannst du ihn meiner Meinung am Kauftag auf die Strasse stellen. Gehört ja dir. Ist ja kein Mietvertrag.Er will ja verkaufen.

Anders sieht es ev. bei einer Zwangsversteigerung aus.

Aber, ich bin kein Rechtsanwalt, habe allerdings noch nie von solchen Problemen gehört.

Was möchtest Du wissen?