Möchte meine Ausbildung abbrechen, aber was dann?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte so ein ähnliches Problem vor 2 Jahren. Ich kann dir nur empfehlen, dass du dir was suchst, bevor du deine Ausbildungsstelle kündigst. Schreib schon mal Bewerbungen für eine andere Ausbildungsstelle und versuch bis dahin einen 450 Euro Job zu bekommen. Dort kannst du für die knapp 6 Monate erstmal unter kommen und würdest Geld verdienen - Und du hättest keine Lücke im Lebenslauf :)

Erst was anderes suchen, dann kündigen, sonst sieht es schlecht aus.....vielleicht gibt es auch intern Möglichkeiten, die Ausbildung zu wechseln, die Bundeswehr bietet doch da sicher einiges an Möglichkeiten......

Ansonsten mal beim Amt erkundigen, was geht und was nicht...die haben sicher Tips ;-)

Ich merke das der Beruf für den ich mich entschieden habe, absolut nichts für mich ist. Nun würde ich natürlich gerne eine zweite Ausbildung anfangen, allerdings frage ich mich wie ich das bewerkstelligen soll ?

Erst neuen Ausbildungsplatz suchen dann kündigen.

Ich kann ja nicht mich bewerben, eine Stelle für den nächsten, 1.8. annehmen und bis dahin die jetzige Ausbildung fortführen

Genau so macht man es.

Was möchtest Du wissen?