möchte einen antrag auf gehaltserhöhung stellen..is das so ok?..bwz verbesserungsvorschläge?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bitte keine "Probleme...verwalten und um die "Personalkosten" hast Du Dich nicht bemüht, sondern sie konkret verbessert / sind glaub ich nicht "angenehm" vielleicht eher "angemessen"? Ersetze viel. auch "unweigerlich" durch "nachhaltig"?

also mach mal, du hörst ja eh nicht auf mit der gehalterhöhung in schriftlicher form. Immerhin schreibst du was von einem pers. gespräch . Ich sehe einige tips fruchten doch . Viel glück bei dem "antrag". Und nicht vergessen, wenn du noch nen hunni über hast, kannste schicken ;-)

hmm ich persönlich finde es besser wenn man es persönlich macht .. bitte um ein termin ... mache dir ne liste fertig mit deinen leistungen... was du erreicht hast .. vermeide fehler wie .. XXXXX hat aber auch eine bekommen ... verweise auf andere weden negativ aufgefasst.... punkte mit deinen leistungen und engagement

ja hab doch auch nicht mit jemandem verglichen..bezieht nsich alles auf arbeitnehmer allein..

Ich würde das in einem persönlichen Gespräch machen, traust Du dich nicht dem Vorgesetzen in die Augen zu schauen. Bei Deiner Berufsbezeichnung Managerin soltest Du wissen was man macht, zumal Du mit Mitarbeitern zu tun hast und deren Einkommen gering hieltest.

Gelegentlich finden sich auch recht junge Manager in solchen Positionen.
Berufs,- Lebenserfahrung darf man ruhig noch sammeln.
Ich wäre froh gewesen, hätte ich diese Möglichkeiten zu meiner Zeit gehabt!

Ich würde auch eine andere alternative Formulierung für "angemessenere Bezahlung" suchen (siehe Auswanderer) und hier Ich habe mich erfolgreich darum bemüht die Kosten, zum Beispiel die des Personals, auf einem angenehmen Niveau zu halten würd ich auch ein anderes Wort verwenden, denn Kosten sind nie angenehm.

Was möchtest Du wissen?