Mitten in der Nacht auf der Autobahn geblitzt worden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deshalb frage ich mich jetzt, ob sowas laut Gesetz überhaupt erlaubt ist.

Ja. Ist es.

Vorallem nachts, wenn doch sowieso nichts los ist auf der Autobahn.

Wen interessiert das, ob da dann gerade was los ist oder nicht?

Oder anders herum, gelten die Verkehrsvorschriften nicht, wenn nichts los ist? Oder in der Nacht?

Blitzer sind doch dazu da, um Raserei und Staus zu verhindern.

Raserei - ja. Und zwar dadurch, dass man nie weiß (Blitzer.de????), wo die DInger stehen und deswegen können sie immer und überalls tehen und genau das solld azu führen, dass die Leute immer und überall langsamer fahren.

Staus: Nein, damit haben blitzer nichts am Hut. Im Gegenteil, dort zu blitzen, wo ein Stau ist, wie blöd ist das denn bitte?

Ich sehe das als reine Abzocke, was die dort gestern Nacht gemacht haben.

Das sagen alle, die geblitzt werden.

Tatsache ist es jdeoch, nicht die sind schuld, dass sie Dich geblitzt haben sondern Du, dass Du zu schnell warst. Du hast immer die Wahl, Du ganz alleine.

Siehs als Spiel an. Fahr schneller und riskiere, zahlen zu müssen oder wenn Du nicht zahlen willst, spiel auch nicht und fahr exakt so wie vorgeschrieben.

Komm aber nicht auf die Idee, erst zu spielen und hinterher Dich zu beschweren, weil Du verloren hast.

Und nein, keine Anzocke. Indem Du niemals weißt, wann und wo die Dinger stehen, die immer und überall und zu jedem Zeitpunkt stehen könnten, nur das führt dazu, dass Du beständig langsam(er) fährst.

Wenn man genau wüsste, was sie zu bestimmten Zeiten nicht herumstehen können, fährt jeder in diesen Zeiten wie Sau.

Genau das ist der Sinn dahinter, es kann Dich immer und überall treffen, weil einfach die Regeln immer und überall gelten.

Du wirst es nicht glauben, aber ich habe auch im Stau schon erlebt, dass jemand geblitzt wurde. Es war zwar offensichtlich, dass Stau auf den 3 Fahrspuren der Autobahn war, trotzdem schaffte es jemand, da vor ihm eine Lücke von ca 400 Metern war, so zu beschleunigen, dass der feste Blitzer auslöste. Da fragte ich mich auch, wie blöd kann man sein, wenn man gleich wieder anhalten muss, derart zu beschleunigen.

Staus: Nein, damit haben blitzer nichts am Hut. Im Gegenteil, dort zu blitzen, wo ein Stau ist, wie blöd ist das denn bitte?

Damit meinte ich, dass Staus doch oft durch Raserei und die dadurch resultierenden Unfälle ausgelöst werden.

Danke für deine (vernünftige) Antwort!

@ShatteredSoul

Danke für den Stern - und natürlich hast Du Recht, natürlich ist das Abzocke..... damit werden die Kassen aufgepäppelt und natürlich ist das blöd, im Stau zu blitzen, was kommt den da rum.

Aber besser so, als die Steuern für alle raufsetzen - ok, aus meiner Sicht, Du zahlst ja die Aufstockung jetzt mit.......

Ok, ich bin jetzt ehrlich, ich hab auch heute gerade 20 Flocken überwiesen, weil... naja.... ich schlafe nicht gerne im Auto... *lach*

Hi,

Ich weiß aber nicht, ob das überhaupt rechtens ist?

die Verkehrs- und Geschwindigkeitsüberwachung kann und darf zu jeder Zeit stattfinden.

Es war in einer 100er Zone. Die Autobahn war komplett leer und ich bin 130 gefahren.

Das ist objektiv eine Geschwindigkeitsübertretung von 30 km/h - fertig, aus. Das ist schon ordentlich! Du bist wissentlich vorsätzlich zu schnell gefahren, dafür wirst Du bestraft. Das hat nicht im geringsten was mit Abzocke o.ä. zu tun...

Vorallem nachts, wenn doch sowieso nichts los ist auf der Autobahn.

Die StVO und die Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten immer - also auch nachts auf der leeren Autobahn.

Blitzer sind doch dazu da, um Raserei und Staus zu verhindern.

Blitzer dienen der Geschwindigkeitsüberwachung - wo für jemanden die Raserei anfängt, ist nämlich schon recht subjektiv.

Wie ein Blitzer einen Stau verhindern soll, erschließt sich mir nicht.

Ich sehe das als reine Abzocke, was die dort gestern Nacht gemacht haben.

Getroffene Hunde bellen!

Du hättest dich an die Geschwindigkeitsbeschränkung halten können - hast Du nicht; jetzt musst Du mit den Konsequenzen leben.

Was sagt ihr dazu?

Ich sage: es braucht sich niemand über Strafen für Regelverstöße beschweren - es steht jedem frei, sich an die Regeln zu halten...oder auch nicht.

LG

Auch hier wieder das gleiche: Du bist auf meine Kernfrage nicht eingegangen, obwohl man sie eigentlich ganz gut herauslesen kann.

@ShatteredSoul

Aha. Sehe ich anders:

Ich weiß aber nicht, ob das überhaupt rechtens ist?

die Verkehrs- und Geschwindigkeitsüberwachung kann und darf zu jeder Zeit stattfinden.

obwohl man sie eigentlich ganz gut herauslesen kann.

Das soll wohl ein Witz sein?!

Zwischen den Gejammere über Abzocke und "ich bin ja kein Raser" (aber 30 km/h zu schnell) etwas herauslesen, ist nicht gnaz so einfach - vielleicht in Zukunft einfach mal die Kernfrage in den Titel schreiben und am Ende nochmal konkret stellen?

@SaniOnTheRoad

Es hat in den Augen weh getan - darum geht es! Es tut aber nur in den Augen weh, wenn man zu müde ist oder was eingeschmissen hat. Lassen wir ihn/sie doch in dem Glauben, dass man da doch direkt gleich an Schmerzensgeld denken darf, damit man das Bußgeld auch bezahlen kann.

Blitzer sind doch dazu da, um Raserei ..//.. zu verhindern.

Und was meinst du, ist es, wenn du dort, wo nur 100 erlaubt sind, 130 fährst?

Der Blitz hat mich dann auch extrem geblendet und mir taten die Augen weh.

Wenig glaubhaft, weil der Blitz nachts entweder unsichtbar oder mit Rotlicht arbeitet.

Gab es irgend eine chemische Substanz, die du zu dir genommen hast, und die dafür gesorgt hat, dass deine Pupillen "weit gestellt" waren? Das würde erklären, dass dir der Blitz Schmerzen bereitet hat.

Bring ihn/sie mal nicht vom Widerspruch ab, wo das dann der gute Grund sein soll, um eine Strafe drumrum zu kommen ;-)

Und schon wieder werden mir irgend welche Sachen unterstellt. Das ist schon echt frech, was hier abgeht. Der Blitz war extrem hell, das ist Fakt. Glaubt es oder lasst es.

@ShatteredSoul

Das sind keine Unterstellungen, sondern lediglich Feststellungen, da es nicht so stark blenden kann, wie du es hier darlegst. Außer natürlich, man war in keinem fahrtüchtigen Zustand. Aber das willst du ja nicht sehen. Denn du bist ja hier das arme Opfer in einer Welt voller böser Menschen.

Was hast du denn für ein gestörtes Unrechtsbewusstsein?

Die Regeln der Straßenverkehrsordnung und die Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten rund um die Uhr, egal ob dir das passt oder nicht.
Und wer sich nicht an die Regeln hält, muss mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen...

Glaubst du etwa auch, Schwarzfahren ist erlaubt, weil der Bus ja sowieso fährt ;-)

Oder glaubst du etwa auch, Diebstahl ist erlaubt, wenn der Bestohlene reich ist - weil’s für einen Reichen ja nicht so schlimm ist, bestohlen zu werden?

Ob das RECHTENS ist?

Ist es denn rechtens, bei 100km/h vorgeschriebener Höchstgeschwindigkeit 130 km/h zu fahren?

Geblitzt wird da, wo gerast wird, denn man will Raser zum Umdenken bewegen. Das passiert auch nachts. Das passiert auch auf der Autobahn. Und es soll die Raser (wie dich) reglementieren und es wirkt dann am besten, wenn die Buße sie empfindlich trifft. Hat geklappt, würd ich mal sagen.

Dass der Blitzer dich geblendet hat, ist wohl eher deiner Müdigkeit zuzuschreiben. So grell, dass sie in den Augen weh tun, sind sie nicht. Es sei denn, die Augen sind in keinem verkehrstauglichem Zustand.

Reine Abzocke ist das nur für die, die es eben erwischt und die deswegen pissig sind. Für alle, die sich halbwegs an die Schilder halten, ist es gerecht.

Gruß S.

Hab ich auch nie behauptet, dass es von mir richtig war, mich nicht an das Tempolimit zu halten.

@ShatteredSoul

Du hast aber gefragt, ob es RECHTENS ist, nachts und auf der Autobahn zu blitzen und dich auch noch ZU BLENDEN ... du wägst also dein eigenes Vergehen mit dem angeblichen der verkehrsüberwachenden Behörden ab.

Ich finde immer, es steht einem nicht zu, andere der Fehler zu bezichtigen, wenn der größte, alle weiterlaufenden Ereignisse verursachende auf das eigene Konto geht.

Es sei denn, die Augen sind in keinem verkehrstauglichem Zustand.

Das war auch meine Vermutung.

@wiki01

Vor Ort gegenüber Beamten wegen Blendempfindlichkeit rumheulen hätte lustig werden können ... ;-)

Was möchtest Du wissen?