Mittelfinger im Straßenverkehr im erweiterten Führungszeugnis?

5 Antworten

Wird wahrscheinlich nichts nachkommen.
Aber laß solche Sachen zukünftig bleiben.
Das war sehr unhöflich von dir, offene Beleidigung.
Es könnten Polizisten in Zivil sein, oder auch eine hochgestellte Person.

Letzthin wurde eine Frau in den USA zu Knast verdonnert, weil sie, auf Fahrrad, einem offiziellem Konvoi Stinkefinger gezeigt hat.

Das kann überall auf der Welt passieren (Knast). In manchen asiatischen Ländern kann so etwas, oder noch viel weniger, sogar zu Todesstrafe führen. Ups, Kopf ab.

Sehr wahrscheinlich kommt nichts. Selbst wenn, so wird, wenn Du keine Vorstrafen hast, die Strafe nicht hoch genug sein um überhaupt in einem Führungszeugnis aufzutauchen.

Bin mir ziemlich sicher, dass da nichts kommen wird... Und wenn, ein Mittelfinger landet nicht im Führungszeugnis.

Da wird gar nichts danach kommen, im Führungszeugnis wird es sicher nicht stehen.

Eine Anzeige würde nicht reichen, Einträge gibts erst nach rechtskräftiger Verurteilung.

Was bedeutet das genau?

@Lr237

Wenn du von einem Gericht verurteilt wurdest für diese frevlerische tat.

@Lr237

Nach einer Anzeige müsste eine Anklage von der Staatsanwaltschaft kommen, die wird vor Gericht verhandelt, es wird ein Urteil gefällt und sofern kein Einspruch erhoben wird, wird dieses nach 1 Woche rechtskräftig. Dann bist du erst verurteilt und dann erst gibts einen Eintrag ins Führungszeugnis.

Was möchtest Du wissen?