Mittäterschaft beim Diebstahl im Kaufhaus

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, die können dir gar nichts - in Sache Anzeige. Hausverbot können sie dir jedoch immer erteilen, sie haben das Hausrecht. Du kannst z.B. auch jedem verbieten in deine Wohnung zu kommen, egal ob er was gemacht hat oder nicht.

Das ist so nicht richtig. Auch eine Mittäterschaft ist strafbar.

@XBiEsTX

Stimmt, die ist genauso strafbar, muss aber auch erst einmal nachgewiesen werden.

@Silvie1407

also könnte noch was im nachhinein auf mich zukommen ?

@maxmani1

Nein, du hast nicht Schmiere gestanden oder soetwas ähnliches. Wenn dein Freund das auch bestätigen würde (was er fairnesshalber machen sollte), wird dich jeder Richter freisprechen... Aber denke nicht einmal so weit. Da kommt nichts mehr. Nur in den Laden würde ich nicht gehen, dann provozierst du eine anständige Anzeige.

Für mich ist dies GANZ KLAR keine Mittäterschaft und noch nicht mal Beihilfe. Vermutlich musst Du irgendwann zur Polizei. Nimm ein Elternteil mit und erzähl denen, wie es war. Hoffe, Dein Kumpel bestätigt Deine Aussage. Wenn der Staatsanwalt, der die Akten von der Polizei bekommt, auch nur ein bisschen Grips hat, stellt er das Verfahren gegen Dich ein. Wenn nicht (Anklage oder Post von der Jugendgerichtshilfe, dass Du z.B. Arbeitsstunden ableistenm sollst), solltest Du mit Deinen Eltern zu einem Anwalt gehen. Vorher dürftest Du noch keinen brauchen. Ach so: Das Hauverbot ist trotzdem wirksam, geh dort also erstmal nicht hin, sonst machst Du Dich wegen Hausfriedensbruchs strafbar. Am besten wäre, Du schreibst dem Laden einen Brief und bittest höflich um Aufhebung des Hausverbotes.

Mittäterschaft setzt voraus, dass man aufgrund eines gemeinsamen Tatplans arbeitsteilig zusammenwirkt zB einer steht Schmiere und der andere räumt das Schokoladenregal leer.

Sofern deine Schilderung zutrifft ist nicht von einer Mittäterschaft auszugehen. Das mit dem Hausverbot ist soweit in Ordnung, da es Sache des Kaufhauses ist, wen die in ihrem Laden haben wollen und wen nicht (Stichwort: Hausrecht).

Mach dir also bloß keine Gedanken. Außerdem bist du noch sehr jung, so dass Jugendstrafrecht für dich anwendbar ist. Also selbst wenn da irgendwas kommen sollte (was ich nicht glaube), dann gibt es allerhöchsten eine Ermahnung. Bis du auf ne Strafe kommst, die im Führungszeugnis auftaucht, müsstest du einige Dinger drehen.

Ich habe eine ganz andere Frage zu deiner Frage, ich vermute mal, dass ihr noch Minderjährig seid, oder? Dann sind Detektive rechtlich verpflichtet die Polizei einzuschalten oder euch von euren Eltern abholen zu lassen. Sonst machen sie sich strafbar. Wenn das nicht geschehen ist, solltest du mit deinen Eltern drüberreden und überlegen, ob ihr etwas dagegen unternehmt.

ja wird sind beide 15 und es wurden nur seine Eltern benachrichtet und sie haben uns dann nachhause geschickt... mit dem Roller.

@maxmani1

Eure Eltern hätten euch holen müssen und wenn die keine Zeit haben, hätte euch die Polizei nach Hause bringen müssen. Es gibt für minderjährige Straftäter bestimmte Auflagen.

@XBiEsTX

könnte das auch folgen für die Detektive haben ?

Die Frage wusstest du von dem was er vor hatte??
Wenn ja dann hast du dich der Mitwisserschaft schuldig gemacht weil du nichts dagegen unternommen hast um den Diebstahl zu vereiteln.
Du hättest auf den Diebstahl aufmerksam machen können und gleichzeitig darauf hinweisen das du es verhindern wolltest.

1. Es ist soweit Berechtigt das du Hausverbot bekommst weil du dabei warst und es nicht verhindert hast.
2. Wenn du den Laden trotzdem betreten möchtest und sie dich sehen können sie das Hausverbot durch hinzuziehen der Polizei durchsetzen.

An deiner Stelle würde ich das nicht riskieren.. weil du dann als möglicher Wiederholungstäter im visier bist.

Mfg Argon1

Was möchtest Du wissen?