mit wieviel Heizkosten muss ich in einer Wohnung (kleines Haus 100qm) mit einer Elektoheizung (5 Heizkörper) rechnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Web findest Du Wärmebedarfsrechner. Dort erfährst Du nach Eingabe der Maße und der bautechnischen Details des Hauses ziemlich genau Deinen jährlichen Wärmebedarf in Kilowattstunden (kWh). Dass Du stattdessen das Alter Deiner Elektroheizung und die Zahl der Heizkörper in's Spiel beringst, zeugt von grundlegenden physikalischen Missverständnissen. Das ist hier alles so bedeutsam wie die Tapetenmuster. Entscheidend sind nur die bevorzugte Innentemperatur und die Wärmeverluste an Wänden und Wandöffnungen.

Als ganz groben Anhaltspunkt ziehe ich hier mangels genauerer Daten den bundesdeutschen Jahres-Durchschnittsverbrauch heran. Der bewegt sich bei etwa 140 kWh pro qm. Das wären dann bei 100 qm beheizter Wohnfläche 14000 kWh . Bei angenommenen 0,28 €/kWh (Normaltarif) wären das 3920 €, also rund 4000 € jährlich. Das kann bei schlechter Gebäudeisolierung auch erheblich mehr werden! Bei Nachtstromtarif könnte bis zu 50% der Kosten eingespart werden.

Die Elektroheizung kostet im Verbrauch gegenwärtig 5 bis 6 mal so viel wie die Ölheizung. Dabei spielt die technische Gestaltung der Elektroheizung absolut keine Rolle! Die "stromsparende Elektroheizung" ist so blödsinnig wie der "Fleisch sparende Fleischwolf". Derartiger Unfug wird ständig von Gaunern angeboten!

Das kannst Du auch selbst nachrechnen: 1 kWh Elektrowärme kostet etwa 28 bis 30 Cent, 1 kWh Heizöl-Wärme kostet dagegen etwa 5,5 Cent. Und diese Differenz vergrößert sich ständig!

Noch Fragen dazu?

Die Elektroheizung wird verteufelt - das Elektroauto wird forciert!? Wieso - auch für diese Frage würde ich gerne eine Antwort haben.Was das Haus an Jahreskosten für die Heizung verursacht, dürfte sehr schwer vorhersehbar sein. Aber, jährliche Nebenkosten entfallen wie bei anderen Heizarten, z.B. Schornsteinfeger, jährlicher Service der Heizanlage, Extra Gasanschluß. Auch diese Ersparnisse sollten nicht vergessen werden!

Suche "Dein" Haus unterhalb der Skala. Den Ablesewert (zwischen grün und rot) multipliziere mit 2,1.

>> x 2,1 = monatliche Vorauszahlung in €

(jeden Monat, nicht nur im Winter)

Gruß

 - (Heizkosten, Elektroheizung)

Kommt auf die Isolierung an.

Kann sein, dass du mit 250€ Strom für die Heizung auskommst, könnten aber auch 400€ im Monat sein.

Heizen mit Strom ist teuer. So um 3 € pro m².

Was möchtest Du wissen?