Mit wie viel Jahren kann ein Kind entscheiden ob es den Vater sehen will oder nicht

5 Antworten

Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten, denn es gibt neben den rechtlichen Bestimmungen ja auch noch das Kindeswohl zu beachten.

Wir sind auch eine Patchwork Familie, meine Frau hat noch 2 Kinder aus erster Ehe mit 11 und 7 Jahren.

Der Vater der Kinder ist nach der Trennung weggezogen (ca. 250 km weit) - will aber noch Kontakt mit den Kindern. Das ist sein gutes Recht und kann ihm (eigentlich) auch nicht verweigert werden.

Nach ein paar sehr unangenehmen Erlebnissen der Kinder bei Besuchen bei ihrem Vater haben aber beide nun entschlossen, dass sie den Kontakt nur noch eingeschränkt haben wollen.

Daraufhin gab es natürlich unschöne Gerichtsverhandlungen (eine steht noch bevor). Jedoch arbeiten bei uns die Mitarbeiter des Jugendamts sehr intensiv mit den Kindern. Sie wurden einzeln und alleine befragt und nachdem beide unabhängig ihre Meinung abgegeben hatten, befürwortete der Mitarbeiter vom Jugendamt den Vorschlag der Kinder, dass der Vater sie sehen kann, jedoch nur bei uns. Die beiden wollen auf keinen Fall zu ihrem Vater ins Wochenende...

So gesehen, können auch schon 7-jährige entscheiden, ob und wie sie ihren Vater (oder auch Mutter) sehen wollen.

Verstehe ich jetzt nicht, warum erst mit 16. Mit 14 darf ein Kind doch sogar schon entscheiden ob es bei Vater oder Mutter leben will. Man kann doch einen 15 jährigen nicht dazu zwingen seinen Vater zu sehen, wenn er es nicht will. Ich rede hier tatsächlich davon, dass die Kinder es nicht wollen, nicht dass ich sie beeinflusst habe.

ich glaube, mit 14

mit 16.

das ist vollkommender quatsch ein kind kann doch wohl selbst entscheiden ob es den vater sehen möchte oder nicht und mit 11 und 15 auf jeden fall

Genau wie hier, für mich klingt es überzeugend!

Was möchtest Du wissen?