Mit welcher Krankheit darf man noch Auto fahren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine konkrete Sammlung der KRankheiten wird es wohl kaum geben. Allerdings heisst es in der Gesetzgebung (auch bei den Versicherungen) das man körperlich und geistig in der Lage sein muss sein Fahrzeug zu führen und zu beherrschen.

Wenn eine Krankheit oder Verletzung also in der Lage ist, dieses negativ zu beeinflussen, man verursacht in Folge einen Unfall, wird man eine Mitschuld erhalten. Dazu kann eine Erkältung oder Verstauchung, auch Zerrung durchaus ausreichen.

Es braucht nicht einmal den Unfall ihnen die Befähigung zum Führen eines Fahrzeuges abzusprechen. Sollten sie sich also z. B. mit einem Gibsbein in einen Schaltwagen setzen und fallen bei einer Verkehrskontrolle auf, kann ihnen ein Polizeibeamter durchaus das Fahrzeug/sie stillegen, bis sie einen Fahrer herangeschafft haben.

Bei dieser Bewertung kommt es nicht auf die Krankheit/Verletzung als solche an, sondern auf deren Schwere. Um beim Beispiel oben zu bleiben, handelt es sich um eine Automatik und das Gibsbein ist links, kann es durchaus sein, dass der Beamte sie weiterfahren lässt.

Sehr das ähnlich, die Verhältnismässigkeit hierzu ist wichtig zu sehen..jemand der mit Gipsschienen Auto fährt, besitzt wohl nicht die Fahrtüchtigkeit eines normal gesunden Autofahrers..also den Arzt um Antwort bitten ,vielleicht sogar attestieren lassen,.. HG DerMakler

Danke, genau das wollte ich wissen. ;-))

Ich wüsste nicht warum man mit einer Erkältung nicht Autofahren darf ? Problematisch wäre es wenn du Medikamente genommen hast wo im Beipackzettel steht das man unter deren Einfluss nicht fahren oder Maschienen bediennen sollte.

Wie es bei gebrochenen Knochen aussieht, kommt denke ich darauf an.....zb. 2 gebrochene Beine und Arme und dann ein Autounfall weil man nicht mehr Bremsen und lenken kann LOL aber laut Gesetzt ist eigentlich nichts ausgeschlossen.

ich glaube nicht ,das man bei en von dir aufgezählten krankheiten probleme bekommt mit der versicherung ,die einzige krankheit wo das autofahren zum teil untersagt ist ,ist die epilepsie und bei bestimmten medikamenten also bei allem anderen kannst du auto fahren ,sei denn du fühlst dich selbst dazu nicht in der lage !!

Auf diese Frage wird kaum ein Arzt vollständig und beweisbar antworten, da jeder Mensch bei einem bestimmten Medikament anders reagiert.

Frag mal einen Arzt mit dem Fachgebiet Verkehrsmedizin, die findest du oft bei Psychatern etc.

Eigentlich darfst Du mit jeder Krankheit Auto fahren, solange Deine Reaktionsfähigkeit nicht durch Medikamente beeinträchtigt wird.

Möglicherweise übersehen sie, dass auch die Krankheit die Reaktionsfähighkeit beeinflussen kann.

Was möchtest Du wissen?