Mit welchen Daten kann jemand ein Konto leer räumen?

4 Antworten

Das sind alles keine Daten, die man geheim halten muss. Ganz im Gegenteil: Wenn man Zahlungen empfangen will, muss man diese Angaben mitteilen.

Niemandem verraten sollte man dagegen z.B. PIN und TAN.

Es reicht Dein Name, die Bankleitzahl und die Kontonummer, da die abbuchenden Banken es nicht für nötig halten, eine schriftliche Erlaubnis einer Lastschrft zu verlangen.

... und wenn eine solche Lastschrift ohne mein Einverständnis von meinem Konto abgebucht wird, gebe ich sie zurück und bekomme mein Geld anstandslos wieder gutgeschrieben.

Absolut kein Problem und kein Risiko.

@Rolf42

DAS hatte ich mir noch als Kommentar aufgespart. :)

Noch eine Ergänzung: man kann unbrechtigte Abbuchungen der letzten 13 Monate zurückbuchen lassen.

Ich lese gerade das du dich irgendwie im Irrtum befindest.Jede unberechtigte Abbuchung von deinem Girokonto kannst du in einem Zeitraum von 6 Wochen ohne Probleme wieder auf dein Konto zurück buchen lassen.Eine Abuchung von Dritten kann nur per Einzug gehen und irgendwo muß es ja wieder gebucht werden.Also kann die Bank oder jede andere Sparkasse genau nach verfolgen wo das Geld gelandet ist.Und ein ist wichtig,wenn man im Internet Einkaufen geht oder Online Banking macht dann sollte man das Konto genau auf Abbuchungen konntrolieren und dann kann auch nichts passieren.hardy51

Was heißt hier "herausgeben".

Wenn du Überweisungen machen musst, Lastschrifteinzugsermächtigung erteilst, per EC-Karte einkaufen gehst oder dir jemand Geld schuldet und es überweisen möchte, dann kommst du nicht umhin, dass deine Kontodaten auch anderen zugänglich werden.

Von daher sollte man auch vorsichtig sein, bei wem man kauft. Z. B. obskure Adresse im Internet.

Vor Betrug ist niemand sicher. Dagegen hilft nur regelmäßig das Konto kontrollieren.

Aber meistens passiert ja nix.

Was möchtest Du wissen?