Mit welchem Startkapital lohnt sich das spekulieren an der Börse?

5 Antworten

Viele steigen schon mit wenig Geld ein. Was man dazu braucht ist Zeit, Lust und Geduld, was viele nicht haben. Ich habe ein Buch dazu gelesen. Es heißt "Genial einfach investieren" - außerdem hier noch ein Link mit ein paar Tipps für Einsteiger: http://www.forium.de/redaktion/geldanlage-boerse-aktien-strategie

Viel Glück und ein gutes Händchen wünscht Jens

naja, es kommt drauf an wie oft du glück hast mit deinen entscheidungen.. :) theoretisch kannst mit 10€ Einsatz ein Vermögen machen.. Theoretisch! :) in der Praxis wird sich dein Kontrahent, meistens die Bank, ihr Geld schon holen... du zockst gegen eine Bank, die das täglich macht und deren geschäftsziel es ist so viel wie möglich an Gewinn zu machen.. und im "Casino Börse" kann Sie sich austoben, vorallem wenn Sie die Spielregeln bestimmt und die Zügel in der Hand hält (z.B. durch Kursaussetzungen oder plötzlichen Aufgeldern bei Scheinen..). Um auf deine Frage zurück zu kommen.. Im Endeffekt hast du ja nur zwei Ausgänge.. steigen oder fallen.. nun musst du ein passendes Instrument wählen dass deine Meinung Vertritt.. sagen wir mal du gehst von steigenden Kursen aus, ohne einen Rücksetzer am Tag.. DAX Stand 6000.. dann könntest du einen KO Long bei 5980 gehen und würdest dafür "theoretisch" 20 Punkte (entspricht idR 20 cent) bezahlen..nehmen wir an dein Zock geht auf.. Dax steht auf 6200 am Ende des Tages und ist nur in eine Richtung gelaufen.. dann steht dein Schein bei 2,20€, d.h. du hast verzehnfacht.. jetzt kannst du am nächsten Tag schon mit 100€ zocken.. wiederhole das jeden Tag und wenn du gaaaaanz viele glückliche Entscheidungen triffst, dann kannst du sogar mit 10€ Millionär werden :) aber du merkst.. da kann man auch Lotto spielen oder gleich ins Casino gehen.. da kann man seinem gegenüber wenigstens in die Augen sehen wenn man Gewinnt bzw. verliert ;)

Du müßtest schon genauer darlegen, was bei Dir "ein paar Mark fuffzig" sind. Grundsätzlich mußt Du neben Kapital andere Voraussetzungen haben: Ein Konto bei einem guten Onlinebroker, viel Zeit und auch tagsüber ständig Zugang zum Internet, um handeln zu können. Bei einer "normalen" Bank fressen die Gebühren und Courtagen bei An- und Verkauf massig Kapital.

Pauschal würde ich sagen man sollte ca. 1500 Euro pro Aktie einplanen, bei weniger bist Du schon auf Grund der Gebühren anfangs zu stark im minus.

Das wichtigste überhaupt ist Moneymanagement, wenn man davon keine Ahnung hat kann ich nur jedem abraten, an der Börse zu spekulieren. Ich bin selbst seit 10 Jahren dabei mit sämtlichen Hochs und Tiefs und weiß wovon ich rede.

"Nebenbei" Aktien handeln und ab und an mal reinschauen ist reines Glücksspiel, da kann man gleich Lotto spielen. 90% aller Kleininvestoren machen Verluste! Ich kann Dir nur raten, Dich erst mal eingehend mit dem Börsengeschäft zu beschäftigen, mal Spielgeld einsetzen, viele Broker bieten solche Musterdepotspiel an, und erst nach einiger Zeit wenn man wirklich weiß, wie es da zugeht, echtes Kapital einsetzen!

was sind für dich ein paar mark?!? bevor man an der börse spekuliert solltest du dich zuerst mit ihr beschäftigen ohne gleich bankrott zu gehen. beschäftige dich mit wirtschaftsmagazinen, tradingbücher... stelle fest welche handelsplattform dir am meisten liegt(vorsicht es gibt viele unseriöse) wähle deinen markt und konzentriere dich auf ihn z.B fonds, währungen oder rohstoffe.. verfolge die kurse einige zeit! mein tipp unter 100'000 lohnt es sich nicht investiere davon einen hundertstel maximal einen zehntel. vergiss nie dass dein wichtigstes gut die zeit ist.. deshalb lasse den markt nie unbeobachtet lucas hunziker

Das hängt vom Unternehmen ab, bei dem du kaufen möchtest, manche bieten schon "0"-Brokerage an usw. Auf die Ausgabeaufschläge achten! Prinzipiell würde ich raten nur soviel zu investieren, wie man auch bereit wäre zu verlieren.

Was möchtest Du wissen?