Mit Scharlach arbeiten?

4 Antworten

Du bekommst keine Lohnfortzahlung? Dann unternimm sofort etwas dagegen! Du bist hoffentlich angemeldet bei der Knappschaft, dann stehen auch dir bis zu 6 Wochen Lohnfortzahlung zu. Und mit einer ansteckenden Krankheit, ob starke Erkältung oder Scharlach oder was auch immer, im Lebensmittelgewerbe zu arbeiten, ist für dich und für die Kollegen und für die Kunden unzumutbar. 

Danke für die schnelle Antwort. Angemeldet sind alle Aushilfen bei uns jedoch bekommen wir weder bezahlten Urlaub noch Lohnfortzahlung. Wenn man die Chefs darauf anspricht kommt keine Reaktion es wird einfach ignoriert. Was könnte man denn dagegen unternehmen ?

@Aaabbb14

Wenn ihr einen Betriebsrat habt, spricht mit diesem. Wenn der kneift, zum Anwalt gehen. Euch stehen die gleichen Urlaubstage zu wie Vollzeitangestellten und auch die bezahlten Krankheitstage. 

@critter
Wenn ihr einen Betriebsrat habt, spricht mit diesem.

Glaubst Du im Ernst, dass es in einem Betrieb mit solchen Zuständen einen Betriebsrat gibt?!?!

Wenn das Scharlach ist solltest du Antibiotikum bekommen, danach ist es nicht mehr ansteckend , ansonsten hast du in einem Lebensmittelgeschäft auf Grund der Ansteckung nichts zu suchen, das sollte deinem Chef auch klar sein.

Wenn du tatsächlich Scharlach hättest, wärst du richtig krank und könntest gar nicht arbeiten und außerdem auch hoch ansteckend. Aber du hast ja kein Fieber, da glaube ich nicht, dass es Scharlach ist.

Wenn es kein Scharlach ist, dann hast du wahrscheinlich eine Angina oder zumindest eine Seitenstrangpharyngitis und musst mit Antibiotika behandelt werden und gehörst nicht auf Arbeit!

Danke für die schnelle Antwort. Schade nur das das mein Chef nicht so sieht. Wenn es nach ihm ginge würden wir alle arbeiten wenn wir nicht gerade am sterben sind...

Scharlach ist ansteckend deswegen solltest du lieber zuhause bleiben und genesen. Dein Chef muss echt verblödetet sein um dich so arbeiten zu lassen.

Was möchtest Du wissen?